Sie sind hier:

Billiganbieter - Stromanbieter Stromio stellt Lieferung ein

Datum:

Die Marken Stromio und Grünwelt Energie von Stromio stellen die Stromlieferung an ihre Kunden ein. Der Branchenverband BDEW wirft den Billiganbietern "Geschäftemacherei" vor.

Die Klingel des Stromversorgers Stromio GmbH ist an einem Gebäude der Girmes-Kreuz-Straße in Kaarst zu sehen.
Ähnlich wie bereits andere Energieversorger zuvor hat Stromio die Stromlieferung eingestellt.
Quelle: dpa


Der Stromanbieter Stromio mit den Marken Stromio und Grünwelt Energie hat ohne Vorwarnung die Lieferung eingestellt. Stromio sei "seit einigen Wochen mit einer nie dagewesenen Preisexplosion an den europäischen Energiehandelsplätzen konfrontiert", erklärte das Unternehmen auf seiner Internetseite zur Begründung.

Seit Mittwoch habe der örtliche Ersatzversorger automatisch und ohne Unterbrechung die Versorgung der Kunden übernommen.

"Strom zum Discountpreis"

Stromio hatte mit "Strom zum Discountpreis" geworben. Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) erklärte, die Weigerung des Anbieters, seine Kundinnen und Kunden weiterhin zu beliefern, offenbare "einmal mehr eine schwerwiegende Regulierungslücke": Billiganbieter betrieben Geschäftemacherei auf Kosten der Kunden und wälzten das ökonomische Risiko auf die Grundversorger ab.

Der Trockner läuft, die Lampe leuchtet, das Handy lädt - Strom kommt eben aus der Steckdose. Aber wie viel und zu welchem Preis wissen die wenigsten.

Beitragslänge:
30 min
Datum:

Branchenverband fordert Eingreifen der Bundesregierung

Der BDEW forderte ein Eingreifen der neuen Bundesregierung. "Vor dem Hintergrund der durch externe Faktoren explodierenden Preise an den Energiemärkten kann es nicht weiter angehen, dass Anbieter in Niedrigpreiszeiten Reibach machen und sich bei steigenden Preisen nicht mehr um ihre Kunden kümmern", sagte BDEW-Präsidentin Marie-Luise Wolff.

Die Grundversorger übernähmen Verantwortung für ihre Bestandskunden und garantierten die Belieferung neuer Kunden unkompliziert und unterbrechungsfrei.

Das muss von der Politik honoriert und unseriösen Geschäftsmodellen in der Daseinsvorsorge Einhalt geboten werden.
Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft

Insolvenzen mehrerer Stromanbieter

In den vergangenen Wochen haben mehrere Stromanbieter die Lieferung eingestellt und teils auch ihre Insolvenz erklärt. Einen Insolvenzantrag stellten etwa Neckermann Strom, Smiling Green Energy oder Otima Energie.

Die Anbieter kaufen häufig Strom an den derzeit teuren Spotmärkten ein, um ihre Kunden zu beliefern. Mit diesen haben sie jedoch oftmals Langzeitverträge mit einer festen Preisbindung abgeschlossen, können die Mehrkosten also nicht an ihre Kunden weitergeben.

ZDFheute Update

Nachrichten | In eigener Sache - Jetzt das ZDFheute Update abonnieren 

Starten Sie gut informiert in den Tag oder Feierabend. Verpassen Sie nichts mit unserem kompakten Nachrichtenüberblick am Morgen und Abend. Jetzt bequem und kostenlos abonnieren.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.