Sie sind hier:

Plus von 87 Prozent im Jahr 2021 : Tesla meldet Quartalsrekord bei Auslieferung

Datum:

Tesla hat die Chip-Engpässe im vergangenen Jahr umschifft und fast doppelt so viele Autos ausgeliefert wie 2020. Im vierten Quartal meldet der E-Auto-Hersteller einen Rekord.

Tesla-Modelle in einer Fertigungsstraße in Shanghai
Tesla-Modelle in einer Fertigungsstraße in Shanghai
Quelle: Reuters

Der US-Elektrobauer Tesla hat im vergangenen Jahr weltweit fast eine Million Autos ausgeliefert. 936.000 Pkw des Unternehmens wurden verkauft, wie das Unternehmen mitteilte. Das waren fast doppelt so viele wie 2020 und deutlich mehr als Anfang 2021 als Ziel ausgegeben.

Hertz bestellt 100.000 Teslas im Oktober

Im vierten Quartal stellte Tesla einen Rekord bei seinen Auslieferungen auf. Der E-Auto-Hersteller brachte in den letzten drei Monaten des Jahres 308.600 Fahrzeuge an die Kunden. Im Oktober bestellte der US-Autovermieter Hertz 100.000 Teslas. Das steigerte den Börsenwert des Herstellers auf über eine Billion Dollar.

Der Quartalsrekord kam überraschend für Analysten, die mit 263.000 Autos gerechnet hatten. Im Vorjahresquartal hatte Tesla gut 180.000 Fahrzeuge ausgeliefert und im dritten Vierteljahr 2021 knapp 242.000.

Der Vorreiter bei der Auto-Elektrifizierung will auf lange Sicht ein jährliches Plus von mindestens 50 Prozent bei den Auslieferungen halten. Die neuen Fabriken in Grünheide bei Berlin und in Texas sollen die nötigen Kapazitäten dafür schaffen. Bisher baut Tesla seine Fahrzeuge im Stammwerk im kalifornischen Fremont sowie im neuen Werk in Shanghai.

Kurz vor Produktionsstart hat US-Autobauer Tesla sein erstes europäisches Werk der Öffentlichkeit präsentiert. Es gilt als eines der wichtigsten Industrieprojekte in Ostdeutschland. 12.000 Mitarbeiter sollen dort rund 500.000 Elektroautos im Jahr bauen.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Chip-Mangel: Tesla passt Software an

Die von US-Milliardär Elon Musk geführte Firma war im vergangenen Jahr zwar auch von Chip-Engpässen betroffen, die vielen Autobauern zu schaffen machen. Tesla musste deswegen ebenfalls die Produktion drosseln und zeitweise auch stoppen.

Aber der Elektroauto-Hersteller fand auch einen Weg, seine Software schnell umzuschreiben, damit sie auf anderen Chips als den bisher verwendeten läuft. So erhielt Tesla mehr Auswahl bei den Bauteilen. Im Automarkt insgesamt gab es im vergangenen Jahr nach Einschätzung von Analysten lediglich ein Wachstum im niedrigen einstelligen Prozentbereich.

Tesla verschiebt "Cybertruck"-Start

Die Kompaktwagen Model 3 und Model Y machen weiterhin den Löwenanteil des Tesla-Geschäfts aus. Davon wurden im Schlussquartal fast 297.000 Fahrzeuge ausgeliefert und im gesamten Jahr gut 911.000.

Die teureren und größeren Wagen Model S und Model X, die im vergangenen Jahr erneuert wurden, machen den Rest aus. Den Produktionsbeginn des Elektro-Pickups "Cybertruck" verschob Tesla unter Verweis auf die Engpässe in der Lieferkette auf dieses Jahr.

Lichtspuren vorbeifahrender Autos sind am frühen Morgen vor dem Rohbau für die künftige Batteriefabrik der Tesla-Autofarbrik zu sehen.

Batteriefabrik in Brandenburg - Warum Tesla auf Fördergelder verzichtet 

Eigentlich hätten Tesla für den Bau seiner Batteriefabrik in Brandenburg staatliche Hilfen zugestanden. Jetzt hat der Autobauer seinen Verzicht auf entsprechende Gelder erklärt.

von Stephanie Barrett
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.