ZDFheute

Tesla will Preise drastisch senken

Sie sind hier:

Neue Batterie-Generation - Tesla will Preise drastisch senken

Datum:

Mit einer neuen Batterie-Generation will Tesla-Chef Musk die Preise seiner E-Autos senken. Damit sei jedoch erst in rund drei Jahren zu rechnen - die Investoren sind enttäuscht.

In Grünheide, nahe Berlin, entsteht die Tesla Gigafactory. Schon nächstes Jahr sollen dort jährlich 500.000 Elektroautos produziert werden. Während Umweltschützer Kritik am Bauprojekt äußerten, hoffen andere auf wirtschaftliche Vorteile für die Region.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Tesla will den Preis für seine Elektroautos drastisch senken. Dazu sollen nach Worten von Konzernchef Elon Musk vor allem die Produktionskosten für die Batterien heruntergefahren werden.

Preissenkung erst in etwa drei Jahren

Bis es so weit ist, müssen sich die Kunden aber noch gedulden, signalisierte Musk auf einer mit Spannung erwarteten Firmenveranstaltung. Die Umstellung der Fertigung werde ungefähr drei Jahre dauern.

Diese Aussicht sorgte unter Investoren für Enttäuschung. Die Aktie sackte im nachbörslichen Geschäft um sieben Prozent ab, nachdem sie bereits im regulären Handel 5,6 Prozent eingebüßt hatte. Damit schrumpfte Teslas Börsenwert um 50 Milliarden Dollar. Auch die Kurse von Batteriezulieferern des US-Konzerns gaben nach.

Es soll Jobs bringen, doch es bringt auch Probleme: Gegen das neu geplante Tesla-Werk im märkischen Grünheide regt sich Protest. Doch die Niederlassung der Firma von Elon Musk soll die Region wieder in Schwung bringen.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Kosten in der Herstellung senken

Musks Ziel ist es, die Aufwendungen für Batterietechnik und Herstellung so deutlich zu reduzieren, dass Tesla selbstfahrende E-Autos zum Preis von 25.000 Dollar (rund 21.000 Euro) verkaufen kann.

Wir haben kein erschwingliches Auto.
Elon Musk

"Das werden wir in der Zukunft haben. Aber dazu müssen wir die Kosten für die Batterien nach unten bringen", betonte Musk auf dem "Tesla Battery Day". Seinem im Internet übertragenen Auftritt folgten mehr als 270.000 Zuschauer.

Neue Generation von Batterien geplant

Der Tesla-Chef versprach eine neue Generation von Batterien. Diese sollen deutlich leistungsstärker und ausdauernder sein als die derzeitigen und nur halb so viel kosten. Sie sollen praktisch ohne das teure Schwermetall Kobalt auskommen.

Geplant sei ferner ein Recycling von Batteriezellen in der sogenannten Gigafabrik im Bundesstaat Nevada. Von der Massenfertigung sei das Unternehmen aber noch etwa drei Jahre entfernt.

Tesla will ein Elektroauto bauen, das sich jeder leisten kann – allerdings erst in rund drei Jahren. ZDF-Wirtschaftsexperte Frank-Bethmann erklärt die Hintergründe.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Fortschritte am Werk in Brandenburg

Derweil wurde für den umstrittenen Bau der Tesla-Fabrik nahe Berlin eine weitere Weiche gestellt. Der Wasserverband Strausberg-Erkner billigte den Erschließungsantrag für das Werk.

Wann endgültig grünes Licht für das Projekt kommt, ist offen. Tesla baut bisher über vorläufige Befugnisse für einzelne Bauschritte. In Grünheide bei Berlin sollen vom kommenden Sommer an 500.000 Elektroautos pro Jahr gebaut werden, rund 12.000 Mitarbeitern sind dafür eingeplant. Tesla-Chef Musk plant dort auch die Fertigung von Batterien.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.