Sie sind hier:

Nach Druck aus Weißem Haus - Tiktok-Chef wirft das Handtuch

Datum:

Nach nur wenigen Monaten im Amt ist der Chef der Video-App Tiktok zurückgetreten. Kevin Mayer wich offenbar dem politischen Druck aus dem Weißen Haus.

Kevin Mayer kam von Disney zu Tiktok. Archivbild
Kevin Mayer kam von Disney zu Tiktok.
Quelle: Damian Dovarganes/AP/dpa/Archivbild

Tiktok-Chef Kevin Mayer ist zurückgetreten. Die jüngste Entwicklung habe dazu geführt, dass der Posten eine andere Bedeutung haben würde als bei Mayers Verpflichtung geplant gewesen sei, teilte Tiktok mit. Hintergrund: Aus dem Weißen Haus hatte es erheblichen politischen Druck auf die populäre Video-App gegeben.

Microsoft will Tiktok USA kaufen

Die App gehört zum chinesischen Bytedance-Konzern. US-Präsident Donald Trump hatte amerikanischen Firmen und Bürgern Geschäfte mit Tiktok untersagt, das Verbot soll Mitte September greifen. Ohne einen Verkauf droht Tiktok damit das Aus in den USA. Trump bezeichnet Tiktok als Sicherheitsrisiko, weil über die App chinesische Behörden Zugriff auf Daten von Amerikanern bekommen könnten.

Tiktok und Bytedance weisen den Vorwurf zurück und zogen diese Woche vor Gericht. Dass Mayer ein in den USA arbeitender Amerikaner ist, betonten sie oft als Beweis dafür, dass Tiktok unabhängig von China agiere. Derzeit verhandelt der Software-Riese Microsoft über einen Kauf des Geschäfts von Tiktok in den USA und mehreren anderen Ländern.

Wird das Unternehmen nicht binnen 45 Tagen verkauft, gilt ein Verbot für die Plattform.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Erst seit wenigen Monaten im Amt

Der Amerikaner Mayer trat den Chefposten bei Tiktok erst vor wenigen Monaten an. Er kam vom Unterhaltungsriesen Disney. Dort galt er als Verantwortlicher für das Streaming-Geschäft lange als Kronprinz - zum neuen Konzernchef wurde aber der zuvor für die Freizeitparks verantwortliche Manager Bob Chapek berufen.

Mayer wechselte kurz darauf zu Tiktok, wo er die globale Expansion anführen sollte. Als erste hatte die "Financial Times" über Mayers Rückzug berichtet.

Tiktok ist die erste global erfolgreiche Online-Plattform eines chinesischen Konzerns, die in der Liga von Facebook und Co spielt. Nach jüngsten Angaben hat Tiktok weltweit knapp 690 Millionen mindestens einmal im Monat aktive Nutzer. In den USA seien es rund 100 Millionen - von denen rund 50 Millionen täglich auf Tiktok zugreifen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.