Sie sind hier:

Wegen Russland-Ukraine-Konflikt : US-Sanktionen gegen Nord Stream 2 AG

Datum:

Die USA verhängen angesichts der Eskalation in der Russland-Ukraine-Krise Sanktionen gegen die Betreibergesellschaft der deutsch-russischen Erdgas-Pipeline Nord Stream 2.

Die von den USA beschlossenen Sanktionen gegen die Nord Stream 2 AG könnten das endgültige Aus für die Pipeline bedeuten, so ZDF-Korrespondent Elmar Theveßen. Der Chef des Unternehmens ist derzeit quasi gleichgesetzt mit Drogendealern und Terroristen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Nach der Aussetzung des Genehmigungsverfahrens für die deutsch-russische Gaspipeline Nord Stream 2 durch die Bundesregierung bringen die USA nun doch Sanktionen gegen die Betreibergesellschaft und deren Top-Manager auf den Weg.

Das kündigte US-Präsident Joe Biden am Mittwoch in einer schriftlichen Mitteilung an. Biden hatte bisher aus Rücksicht auf Deutschland auf einen solchen Schritt verzichtet. Die Entscheidung der Amerikaner nun ist ein weiterer schwerer Schlag für die Pipeline.

Reaktion auf Anerkennung von Donezk und Luhansk

Angesichts der russischen Eskalation in der Russland-Ukraine-Krise hatte die Bundesregierung das Vorhaben am Dienstag auf Eis gelegt und das Genehmigungsverfahren für Nord Stream 2 vorerst gestoppt. Die Regierung in Berlin reagierte damit auf die Anerkennung der Separatistenregionen Donezk und Luhansk in der Ostukraine durch Moskau.

Gestern verkündete die Bundesregierung den Stopp von Nord Stream 2. Doch wie abhängig ist Europa von Gas- und Öllieferungen durch Russland und wie wirkt sich das auf die Preise für Verbraucher aus?

Beitragslänge:
4 min
Datum:

Der Westen verkündete wegen des Vorgehens von Präsident Wladimir Putin insgesamt eine ganze Serie von Sanktionen gegen Russland. Dazu gehören auch Strafmaßnahmen der USA.

Die Gas-Pipeline Nord Stream 2 steht im Fokus der deutschen Sanktionen gegen Russland. Wie das Projekt startete und sich entwickelte:

Wladimir Putin und Gergard Schröder bei der Einweihung der Nord-Stream-Pipeline im Jahre 2011

Nord Stream 2 - Wie ein umstrittenes Projekt wuchs und gedieh 

Nord Stream 2 liegt vorerst auf Eis. Politisch umstritten war die Ostsee-Pipeline von Beginn an. Wie das Projekt begann und warum es trotz Kontroversen weiterverfolgt wurde.

von Lukasz Galkowski

Biden erklärte, die Entscheidung zu Nord Stream 2 sei ein weiterer Teil dieser ersten Tranche von Sanktionen. Die USA hätten sich in der Frage eng mit der Bundesregierung abgestimmt.

Die Betreibergesellschaft der Pipeline, die Nord Stream 2 AG, gehört dem russischen Staatskonzern Gazprom. Die Pipeline wurde gebaut, um unter Umgehung der Ukraine Gas von Russland nach Deutschland zu bringen. Die Leitung ist fertiggestellt, aber noch nicht in Betrieb.

Mit der Kehrtwende der Bundesregierung ist eine Betriebserlaubnis wohl auch auf längere Zeit nicht in Sicht.

Die Gasversorgung in Deutschland sei nicht gefährdet, so Habeck zum vorläufigen Stopp von Nord Stream 2. Für kurzfristige Preisanstiege würden Entlastungen geschaffen werden.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Nord Stream Streitpunkt zwischen USA und Deutschland

Biden ist seit langem gegen Nord Stream 2. Dennoch hatte der Demokrat im vergangenen Mai Ausnahmegenehmigungen ("Presidential Waiver") verfügt, mit denen die Nord Stream 2 AG mit Sitz in der Schweiz und ihr deutscher Vorstandsvorsitzender, Matthias Warnig, von US-Sanktionen verschont blieben. Dieser Sanktionsverzicht erfolgte ausdrücklich auch aus Rücksicht auf den Verbündeten Deutschland. Auf der neuen US-Sanktionsliste ist Warnig hingegen ausdrücklich aufgeführt.

Kanzler Scholz zeigt sich wegen der Zuspitzung im Russland-Ukraine-Konflikt besorgt. Es drohe Krieg um ein Land in Europa, sagte er im ZDF. Sanktionen gegen Moskau seien notwendig.

Beitragslänge:
9 min
Datum:

Biden hatte damals außerdem angeführt, dass die USA die Fertigstellung der Pipeline nicht mehr würden verhindern können.

Das Thema Nord Stream 2 hatte lange für Unmut und Ärger zwischen Deutschland und den USA gesorgt. Um den Streit zu entschärfen, hatte Deutschland im vergangenen Juli in einer gemeinsamen Erklärung mit den USA eine stärkere Unterstützung der Ukraine zugesagt.

Aktuelle Nachrichten zur Ukraine

Soziologe Gerald Knaus bei Markus Lanz

Mögliche Spaltung der EU? - "Die Spannungen werden steigen" 

Der Soziologe Gerald Knaus warnt hinsichtlich der Ukraine-Politik vor einer Spaltung der Europäischen Union, wenn nicht an einer gemeinsamen Vision festgehalten wird.

Videolänge
Ukraine, Donezk: Ein ukrainischer Soldat steht an der Trennlinie zu pro-russischen Rebellen in der Region Donezk. In der Ukraine-Krise haben die USA und Russland bei Gesprächen in Genf zunächst auf ihren bekannten Standpunkten beharrt.

Nachrichten | Thema - Krieg in der Ukraine 

Russland hat die Ukraine angegriffen. Die Welt reagiert mit Bestürzung und verurteilt den Überfall. Es gibt Sanktionen gegen Moskau. Alle Nachrichten und Hintergründe.

Migrationsforscher Gerald Knaus in der Talkshow von Markus Lanz am 24. Mai 2022.

Gerald Knaus bei "Lanz" - Migrationsforscher warnt vor Spaltung der EU 

  • Untertitel

Migrationsforscher Knaus warnt bei "Lanz" vor einer Spaltung Europas bei der Frage nach weiterer Unterstützung für die Ukraine. Putin-Freunde innerhalb der EU würden lauter.

von Sebastian Lang
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.