Sie sind hier:

Folgen des Ukraine-Kriegs : Der deutschen Wirtschaft droht der Absturz

Datum:

Die Wachstumsprognose gesenkt, der Notfallplan Gas ausgerufen, die Preise steigen: Ein düsterer Mittwoch für die deutsche Wirtschaft. Die Sorge vor einer Rezession wächst.

Euromünzen
Schlechte Stimmung in der Wirtschaft - Inflation steigt rasant an
Quelle: AP

Was für ein Tag: Am Morgen zündet Bundeswirtschaftsminister Habeck die erste Stufe für den Notfallplan Gas, wenige Stunden später senken die Wirtschaftsweisen ihre Erwartungen für das Wirtschaftswachstum radikal von zuletzt 4,6 auf nur noch 1,8 Prozent in diesem Jahr. Und dann meldet das Statistische Bundesamt noch eine Inflationsrate von 7,3 Prozent im März.

Und selbst diese Zahlen könnten womöglich alle bald Makulatur sein, denn Deutschland droht wegen des Ukraine-Krieges in eine handfeste Wirtschaftskrise zu schlittern, die aktuelle Lage hat sogar das Zeug, eine Rezession auszulösen.

Lieferkettenprobleme nehmen zu

Auslöser für die bedrohliche Gemengelage sind die extrem gestiegenen Energiepreise sowie die Befürchtungen, dass Deutschland künftig ohne russische Energielieferungen wird auskommen müssen. Die Energiepreise sind auch der Haupttreiber für die Inflation. Sie zehrt nicht nur an der Kaufkraft der Verbraucher, für Unternehmen entwickeln sich die Energiekosten derzeit zum Knock-out-Faktor, und dabei ist ein russischer Lieferstopp nicht einmal eingepreist.

Lieferkettenprobleme nehmen zu, weil viele Firmen bereits wegen zu hoher Energiekosten die Produktion heruntergefahren haben, andere müssen die gestiegenen Produktionskosten weitergeben und tragen so zur Teuerung bei.

Bundeswirtschaftsminister Habeck hat die Frühwarnstufe des Notfallplans Gas ausgerufen. Man stelle sich auf Lieferengpässe oder -stopps ein, so ZDF-Korrespondent Hinterleitner.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Energiepreise: Ein Standortvorteil geht verloren

Günstige Energiepreise waren für weite Teile der deutschen Industrie bislang Garant für günstige Produktionsbedingungen, dieser Standortvorteil ist gerade dabei wegzubrechen und damit bröckelt auch das Geschäftsmodell der deutschen Exportwirtschaft.

Selbst im Falle einer baldigen Waffenruhe wird der Druck auf die deutsche Industrie deutlich zunehmen, die Abhängigkeit von russischem Öl und Gas zu beenden. Spätestens dann stellt sich die Frage, welche Industrien sind in Deutschland überhaupt noch rentabel und zukunftsfähig? Werden energieintensive Industrien wie etwa die Chemie-Industrie schlicht abwandern?

Ein Mann sitzt an einem Tisch und zählt Geld, aufgenommen am 11.08.2021

Steigende Inflation - Wie Preis- und Lohnanstieg einander befeuern 

In Zeiten steigender Preise fordern Gewerkschaften höhere Löhne zum Ausgleich des Kaufkraftverlustes. Wirtschaftsexperten warnen jedoch vor der gefürchteten Lohn-Preis-Spirale.

von Felix Hero

Unternehmen und Verbrauchern drohen harte Monate

Bei der Inflation müssen sich Unternehmen und Verbraucher auch in den kommenden Monaten warm anziehen: Ökonomen sehen noch längst nicht das Ende der Fahnenstange erreicht, und schließen selbst zweistellige Teuerungsraten nicht mehr aus. Denn Energie- und Rohstoffpreise werden tendenziell weiter steigen.

Unternehmen werden sich vor diesem unsicheren Hintergrund mit Investitionen zurückhalten, mit Folgen auch für den Arbeitsmarkt. Immerhin verfügt Deutschland über einen Instrumentenkasten, um mögliche soziale Härten mit Kurzarbeit abzufedern, doch der Preis dafür ist hoch: Es steigen die Staatsschulden.

Aktuelle Meldungen zu Russlands Angriff auf die Ukraine finden Sie jederzeit in unserem Liveblog:

Ukraine, Lyssytschansk: Beschädigte Wohngebäude in Lyssytschansk in der Region Luhansk
Liveblog

Russland greift die Ukraine an - Aktuelles zum Krieg in der Ukraine 

Russlands Angriff auf die Ukraine dauert an. Es gibt Sanktionen gegen Moskau, Waffen für Kiew. Aktuelle News und Hintergründe zum Krieg im Blog.

Aktuelle Nachrichten zur Ukraine

Putin auf Landkarte mit Russland, Ukraine, Georgien und Syrien
Story

Nachrichten | Politik - Putins Kriege, Putins Ziele 

Tschetschenien, Georgien, Syrien, Ukraine: Russland hat unter Putin schon in mehreren Ländern gekämpft. Zwischen den Kriegen gibt es Parallelen – hier die Hintergründe verstehen.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.