ZDFheute

EU-Staaten beraten Corona-Hilfen

Sie sind hier:

Wirtschafts- und Finanzminister - EU-Staaten beraten Corona-Hilfen

Datum:

In Erwartung einer Wirtschaftskrise haben verschiedene EU-Staaten bereits milliardenschwere Hilfspakete geschnürt. Heute beraten die Minister.

Flaggen der EU vor dem Gebäude der Kommission in Brüssel.
Flaggen der EU vor dem Gebäude der Kommission in Brüssel.
Quelle: Arne Immanuel Bänsch/dpa/Archivbild

Der Kampf gegen die wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Krise beschäftigt heute die EU-Wirtschafts- und Finanzminister in einer Schaltkonferenz. Die EU-Kommission hat vorgeschlagen, erstmals überhaupt die europäischen Schulden- und Defizitregeln auszusetzen.

Möglich wird das über die "allgemeine Ausweichklausel" im Stabilitäts- und Wachstumspakt. Die Regierungen sollen unbegrenzt in die Wirtschaft investieren dürfen. Es wird erwartet, dass die EU-Staaten den Vorschlag billigen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.