Sie sind hier:

World Wealth Report - Mehr Mitglieder im Club der Millionäre

Datum:

Die Zahl der Millionäre weltweit ist einer Studie zu Folge erstmals auf über 20 Millionen gestiegen. Auch das Vermögen reicher Menschen wächst trotz Pandemie und Krise.

"Pelorus" , die Yacht des russischen Multimilliardärs Roman Abramowitsch in Lübeck. Archivbild
"Pelorus", die Yacht des russischen Multimilliardärs Roman Abramowitsch in Lübeck. Archivbild
Quelle: dpa

Der Club der Reichen und Superreichen weltweit wächst weiter. Im vergangenen Jahr wurde einer aktuellen Studie zu Folge erstmals die Marke von 20 Millionen Mitgliedern weltweit überschritten.

Nach der Definition der Untersuchung der Unternehmensberatung Capgemini sind darin alle Menschen gezählt, die über ein anlagefähiges Vermögen von über einer Million Dollar verfügen. Das sind genau genommen 20,8 Millionen Millionäre und entspricht einem Zuwachs von 6,3 Prozent. "Die Tendenz aller Studien ist eindeutig und gleich", sagt Klaus-Georg Meyer von Capgemini:

Die Anzahl der Millionäre steigt und ihr Vermögen wächst ebenso.
Klaus-Georg Meyer, Capgemini

Gesamtvermögen von Millionären: 80 Billionen Euro

Meyer und sein Team blicken bereits auf 25 Jahre solcher Studien zu den Vermögen der reichen und superreichen Menschen zurück. In ihrem Bericht wird diese Gruppe als "wohlhabende" oder "ultrawohlhabende Individuen" oder Privatpersonen bezeichnet. Dabei gilt bei Capgemini als ultrareich, wer über ein anlagefähiges Vermögen von über 30 Millionen Dollar verfügt.

Nach den Daten der Unternehmensberater zählt dieser Eliteclub unter den Reichen rund 200.000 Mitglieder. Das ist nach den Berechnungen von Capgemini ein Zuwachs von fast zehn Prozent, das Vermögen der ultrareichen Menschen weltweit ist um gut 9 Prozent gewachsen.

"Ich mache mir Sorgen um die Vermögensungleichheit", sagt Antonis Schwarz. Der 33-Jährige ist Millionenerbe und hat einen Appell unterzeichnet: Er will mehr Steuern zahlen.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Das Gesamtvermögen aller Millionäre liegt mittlerweile bei einem Rekordwert von fast 80 Billionen Dollar und entspricht fast dem jährlichen Welt-Bruttoinlandsprodukt. Das ist krisenbedingt im vergangenen Jahr um rund drei Billionen auf knapp 85 Billionen Dollar geschrumpft. Dass das Vermögen der Reichen trotzdem - und trotz Pandemie - so deutlich gestiegen ist liegt vor allem an den boomenden Aktienmärkten.

Vermögenszuwachs insbesondere bei Aktien

Und davon haben vor allem reiche US-Amerikaner profitiert, weil deren Vermögen überdurchschnittlich in Unternehmenspapieren steckt. "Dort liegt beispielsweise der Aktienanteil bei 38 Prozent, in Europa bei nur 24 und im asiatisch-pazifischen Raum bei 22 Prozent", erklärt Klaus-Georg Meyer. Zudem seien in den USA schon seit längerem Technologieaktien besonders en vogue. Die Technologiebörse Nasdaq hat in den vergangenen Monaten einen Rekord nach dem anderen pulverisiert.

Mit den Vermögen ist in den USA auch die Zahl der Dollar-Millionäre besonders stark gewachsen, nämlich um mehr als zwölf Prozent. Hierzulande wuchs der Club der Dollarmillionäre dagegen um knapp fünf Prozent auf über 1,5 Millionen Menschen. Das Gesamtvermögen deutscher Millionäre stieg um rund sieben auf knapp sechs Billionen Dollar. Verstärkt hat den Vermögenszuwachs wohl auch die Tatsache, dass auf Grund von Pandemiebeschränkungen weniger Geld ausgegeben werden konnte.

Wenige Ultrareiche verfügen über ein Drittel des Millionärsvermögens

So hat etwa Bundesbankpräsident Jens Weidmann am Montag darauf hingewiesen, dass die privaten Haushalte auf Grund der coronabedingten Einschränkungen in diesem und im vergangenen Jahr rund 200 Milliarden Euro zusätzlich gespart haben. So konnten beispielsweise viele Urlaubsreisen nicht stattfinden, größere Anschaffungen wurden verschoben.Auf das Vermögen von ultrareichen Menschen dagegen dürfte sich der Wegfall des ein oder anderen Urlaubs wohl nicht nennenswert ausgewirkt haben.

Bei einem Vermögen von über 30 Millionen Dollar übrigens handelt es sich dabei um einen umso exquisiteren Club. Denn in ihn schaffen es nur etwa ein Prozent der Millionäre - die aber verfügen über ein Drittel des Gesamtvermögens aller Millionäre weltweit.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.