Sie sind hier:

Anstatt Gas-Embargo : Zwingen Zölle Putin in die Knie?

Datum:

Energie-Experten und Wirtschaftsvertreter warnen vor den Folgen eines Gas-Lieferstopps als Reaktion auf den Krieg in der Ukraine. Sie schlagen hohe Zölle als Alternativen vor.

Blick in ungewisse Zukunft: Die chemische und pharmazeutische Industrie kann nicht auf die guten Umsätze des vergangenen Jahres bauen.
Blick in ungewisse Zukunft: Die chemische und pharmazeutische Industrie kann nicht auf die guten Umsätze des vergangenen Jahres bauen.
Quelle: Frank Eppler/Arbeitgeberverband Chemie Baden-Württemberg e.V./obs

Seit dem Angriff Russlands auf die Ukraine wird in Europa heftig darüber diskutiert, Energie-Lieferungen aus Russland zu stoppen. Viele Ökonomen schlagen stattdessen vor, Zölle auf russische Energie einzuführen, um weiter Druck auf Russland auszuüben.

Professor Jens Südekum, Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, rät unbedingt zu Alternativen für ein komplettes Gas-Embargo.

"Die deutsche Industrie steht ohnehin unter extremem Transformationsdruck. Aber die Nonchalance, mit der einige hier das in eine völlige Disruption steigern wollen - in der guten Hoffnung, ein Gas-Embargo ließe sich schon managen und werde Putin stoppen - ist schon bemerkenswert."

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Twitter nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Twitter übertragen. Über den Datenschutz dieses Social Media-Anbieters können Sie sich auf der Seite von Twitter informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutz-Einstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

Anton Hofreiter (B'90/Grüne) fordert, schwere Waffen an die Ukraine zu liefern und spricht sich im ZDF für ein Embargo gegen russische Energie "innerhalb der nächsten Wochen" aus.

Beitragslänge:
5 min
Datum:

Autobauer warnen vor einem Ende der Gaslieferungen

In der deutschen Wirtschaft ist die Sorge um die Gasversorgung groß. Arbeitnehmervertreter der deutschen Automobilindustrie warnen heute: "Wenn die Gaslieferungen aus Russland von jetzt auf gleich ausbleiben, dann wird die Industrie in Deutschland nach und nach zum Erliegen kommen."

Anteil der Energieträger am Primärenergieverbrauch in Deutschland 2021. Erdgas machten 26,7 Prozent aus.

"Ein Runterfahren von Maschinenbauern, Chemiebranche und Stahlherstellern würde auch die deutsche Autoindustrie massiv treffen", sagte die IG-Metall- Bezirksleiterin für Berlin, Brandenburg und Sachsen, Birgit Dietze.

Ein Embargo gegen russisches Gas, Öl und Kohle hält Habeck weiterhin für den falschen Weg, sagt er im ZDF.

Beitragslänge:
7 min
Datum:

Zu einem Gas-Embargo sagte der Eisenhüttenstadter Betriebsratsvorsitzende des Stahlproduzenten ArcelorMittal, Dirk Vogler: "Wenn man helfen will, darf man sich nicht Arme und Beine zusammenbinden."

Importzoll statt Importstopp?

Jens Südekum hält einen Importzoll auf russisches Gas für "ein ökonomisch überzeugendes Instrument, weil es gradueller wirkt als ein komplettes Embargo". Nur sei auch dieser Schritt riskant, sagte er dem ZDF:

"Denn die Frage ist nämlich, wie Putin auf die Einführung eines solchen Zolls reagieren wird. Wird er gemäß der Theorie kompetitiver Märkte handeln, die Menge graduell zurückfahren und gleichzeitig notgedrungen auf einen Teil seiner Profitmarge verzichten? Oder wird er machtpolitisch reagieren und den Zoll als Vorwand nutzen, um den Gashahn komplett zuzudrehen - was wir zumindest derzeit ja noch nicht wollen? Diese Frage muss sorgfältig erwogen werden."

"maybrit illner" mit dem Thema „Werte, Waffen, Wirtschaftskraft – mit aller Macht gegen Putin?" vom 7. April 2022, um 22:15 Uhr im ZDF.

Beitragslänge:
62 min
Datum:

Der Zoll macht das Gas künstlich teurer - für alle

Möglicherweise würde ein Zoll die Einnahmen Russlands verringern und gleichzeitig den Schaden für die europäische Wirtschaft eindämmen. Da Russland sein Öl und Gas größtenteils nur nach Europa verkaufen kann, wären Firmen wie Gazprom dazu gezwungen, einen solchen Zoll zu zahlen.

Der Zoll verteuerte Gas und Öl aus Russland, was wiederum den Absatz und damit die Gewinne des kriegführenden Staates verringern würde.

Ist LNG eine Alternative zum russischem Erdgas? Das Grafikvideo zeigt, woher unser Erdgas eigentlich kommt. Es erklärt, was LNG ist und zeichnet den Weg von der Förderung bis zur Einspeisung.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Kurzfristig könnten die Energiepreise in Deutschland steigen

Kurzfristig dürfte ein Importzoll die Energiepreise hierzulande erhöhen. Denn die höheren Importpreise könnten an die Abnehmer weitergegeben werden. Mittel- bis langfristig würde sich wohl das Gleichgewicht von LNG und Pipeline-Gas verschieben. Momentan ist das per Schiff aus den USA importierte Flüssiggas noch deutlich teurer als das aus russischen Pipelines.

Mit einem hohen Zoll auf Gas aus Russland würde LNG wettbewerbsfähiger. Dabei ist zu beachten, dass die LNG-Infrastruktur in Deutschland noch in den Kinderschuhen steckt. Der Ausbau von speziellen Terminals könnte noch Monate und Jahre dauern. Die Gaspreise blieben wohl längere Zeit hoch.

Wirtschaftsminister Habeck möchte die Abhängigkeit von russischen Energieimporten zügig reduzieren. Schon Mitte dieses Jahres sollen die Ölimporte aus Russland halbiert sein.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Importzölle könnten schnell eingeführt werden

Ein Vorteil von Importzöllen wäre, argumentieren Ökonomen, dass die Politik sie über Nacht umsetzen könnte. Grundsätzlich würde ein derartiger Zoll gegen die Regeln der Welthandelsorganisation verstoßen. Doch die EU könnte sich auf eine im Allgemeinen Zoll- und Handelsabkommens enthaltene Ausnahme zur nationalen Sicherheit berufen.

Das Geld aus möglichen Import-Zöllen könne genutzt werden, um die hohen Energiepreise für Verbraucher abzufedern oder den Wiederaufbau der Ukraine zu finanzieren.

Aktuelle Meldungen zu Russlands Angriff auf die Ukraine finden Sie jederzeit in unserem Liveblog:

Ukraine, Donetsk, Bakhmut: Ein Fahrradfahrer fährt an einem zerstörten Gebäude vorbei.

Russland greift die Ukraine an - Aktuelles zum Krieg in der Ukraine 

Russlands Angriff auf die Ukraine dauert an. Es gibt Sanktionen gegen Moskau, Waffen für Kiew. Aktuelle News und Hintergründe zum Krieg im Blog.

Aktuelle Nachrichten zur Ukraine

Putin auf Landkarte mit Russland, Ukraine, Georgien und Syrien
Story

Nachrichten | Politik - Putins Kriege, Putins Ziele 

Tschetschenien, Georgien, Syrien, Ukraine: Russland hat unter Putin schon in mehreren Ländern gekämpft. Zwischen den Kriegen gibt es Parallelen – hier die Hintergründe verstehen.

Minister; Flaggen

Nachrichten | heute journal update - Kein Getreide für die Welt  

In der Ukraine sind die Silos voll. Doch Russland blockiert die Seehäfen, bombardiert Getreide-Speicher, lässt die Kornkammer der Welt nicht liefern. Auf der Welternährungskonferenz in Berlin sucht …

24.06.2022
von Elisabeth Schmidt
Videolänge
24.06.2022: Marietta Slomka im SGS mit Özdemir

Nachrichten | heute journal - Özdemir: Alternativroute zum Schwarzen Meer 

Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir erklärt, die Ukraine benötige zu den blockierten Häfen am Schwarzen Meer "auf Dauer" Alternativrouten für den Getreideexport. Ein großes Problem sei auch der …

24.06.2022
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.