Sie sind hier:

Laschet: "Brinkhaus die Chance geben"

"Wenn Brinkhaus es schafft, frischen Wind in die Fraktion zu bringen, dann kann das der CDU nur nutzen", so Armin Laschet, Ministerpräsident Nordrhein-Westfalen.

Beitragslänge:
5 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 26.09.2019

CDU-Vize Armin Laschet hält nichts von Forderungen aus der Opposition an Kanzlerin Angela Merkel, im Parlament die Vertrauensfrage zu stellen. "Warum sollte sie (...) die Vertrauensfrage stellen?", fragte der nordrhein-westfälische Ministerpräsident im ZDF Morgenmagazin. "Sie hat das Vertrauen der Fraktion." Der neue Fraktionschef der Union Ralph Brinkhaus stehe schließlich ausdrücklich zu Merkel und habe nie einen CDU-Kurswechsel gefordert. Laschet interpretierte die Abwahl des Merkel-Vertrauten Volker Kauder als einen "Aufbruch", als Signal für einen neuen Arbeitsstil.

Brinkhaus habe "viele Abgeordnete auch damit gewonnen, dass er gesagt hat, er steht zu Angela Merkel und er will keinen Kurswechsel", sagte Laschet. Die Wahl von Brinkhaus könne der Fraktionsarbeit der Union "neuen Schwung" geben. Laschet sagte, er hoffe, dass die Koalition insgesamt wieder stärker zur Sacharbeit finde und "das Theater der letzten Monate beendet wird".

Quelle: Reuters

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.