Sie sind hier:

Plätzchen ohne Haushaltszucker

Nachrichten | ZDF-Morgenmagazin - Plätzchen ohne Haushaltszucker

In der Adventszeit nascht jeder gerne Plätzchen. Die kann man auch mit weniger oder ganz ohne Haushaltszucker backen. Doch was eignet sich als süßer Ersatz?

Beitragslänge:
2 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 06.12.2018, 05:30

Linzer Sterne

Zutaten für zehn Sterne:

100 g Rohrohrzucker
200 g Reismehl
100 g Erdmandelmehl
Salz
½ TL Zimt
1 Messerspitze gemahlene Nelken
160 g Butter
2 Eigelb (Größe M)
200 g Cranberry-Marmelade

1. Den Rohrohrzucker in der Küchenmaschine zu Puderzucker zerkleinern. Mit den Mehlen, 1 Prise Salz, dem Zimt, den Nelken, der Butter sowie den Eigelben zu einem glatten Mürbeteig verarbeiten und diesen etwa 30 Minuten, in Frischhaltefolie gewickelt, in den Kühlschrank geben.
2. Den Backofen auf 160 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Teig auf einer mit Reismehl bemehlten Arbeitsplatte 3 mm dünn ausrollen. Mit einem großen Sternausstecher 20 Sterne aus dem Teig stanzen. Mit dem kleineren Ausstecher in der Mitte von 10 der Sterne einen kleinen ausstechen. Das werden später die Deckel sein.
3. Die Kekse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im Ofen 15 Minuten backen. Komplett auskühlen lassen, dann auf die 10 Unterseiten jeweils zwei Teelöffel Cranberry-Marmelade geben und die Deckel draufsetzen, sodass die Marmelade in der Mitte hervor schaut. Die klein ausgestochenen Sterne können übrigens auch mitgebacken und später ohne Konfitüre vernascht werden.

Kokosmakronen

Zutaten für 40 Stück:

120 g Birkenzucker
Mark von 1 Vanilleschote
Schale von 1 Bio-Limette
3 Eiweiß (Größe M)
Salz
200 g Kokosraspeln

1. Den Backofen auf 160 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Silikonbackmatte auf einem Backblech bereitlegen. Den Birkenzucker in der Küchenmaschine zu Puderzucker verarbeiten. Die Vanilleschote längs halbieren und das Mark auskratzen. Die Limette waschen und die Schale fein abreiben.
2. Die Eiweiße mit 1 Prise Salz aufschlagen. Unter das Eiweiß die Kokosraspeln und den Puderzucker heben. Zum Schluss das Vanillemark und die Limettenzeste dazumischen. Mithilfe zweier Teelöffel 40 kleine Häufchen gleichmäßig auf die Silikonmatte setzen. Die Makronen im Ofen 12 Minuten backen. Komplett abkühlen lassen, bevor man sie von der Backmatte nimmt.

Vanillekipferl

Zutaten für 35 Stück:

Mark von 1 Vanilleschote
120 g Mandelmehl
80 g gemahlene Mandeln
1 Messerspitze Backpulver
120 g Birkenzucker
120 g Butter
2 Eigelb (Größe M)

1. Den Ofen auf 160 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Vanilleschote längs halbieren und das Mark auskratzen. Das Mandelmehl, die gemahlenen Nüsse, das Vanillemark und das Backpulver vermischen und mit 70 g Xylit bzw. Birkenzucker, der Butter und den zwei Eigelben zu einem Teig verkneten. In Frischhaltefolie gewickelt, mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
2. Aus dem Teig 35 kleine Kugeln formen, diese zwischen den Händen ausrollen und in die klassische Kipferlform bringen. Die Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und auf der mittleren Schiene im Ofen 10 Minuten goldgelb backen.
3. In der Zwischenzeit die übrigen 40 g Xylit in der Küchenmaschine zu feinem Puderzucker verarbeiten und in eine Schüssel umfüllen. Die Kekse nach dem Backen kurz abkühlen lassen und dann lauwarm im Puderzucker wälzen.

Lebkuchenplätzchen

Zutaten für ca. 20 Stück:

300 g Dinkelvollkornmehl
2 TL Backpulver
1 TL Natron
2 TL Zimt
1 TL gemahlener Ingwer
½ TL Muskatnuss
½ TL gemahlene Nelken
½ TL Salz
90 g Kokosöl
60 g Vollrohrzucker
150 g Kokosblütensirup
1 Ei (Größe M)

Für das Royal Icing:

250 g Birkenzucker
1 Eiweiß (Größe M)

1. Das Mehl mit dem Backpulver, dem Natron sowie den Gewürzen und Salz vermischen und beiseitestellen. Das Kokosöl mit dem Vollrohrzucker cremig schlagen. Den Kokosblütensirup und das Ei unterrühren. Dann die trockenen Zutaten dazumischen und alles zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie gewickelt, mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
2. Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Den Teig zwischen zwei Lagen Backpapier 5 mm dünn ausrollen und das obere Backpapier wieder entfernen. Mit verschiedenen Plätzchenausstechern Formen ausstechen. Die überflüssigen Teigreste entfernen, das Backpapier auf ein Backblech geben und die Kekse 8 Minuten in den Ofen schieben. Nach dem Backen komplett auskühlen lassen.
3. Für das Royal Icing den Birkenzucker in der Küchenmaschine zu Puderzucker verarbeiten. Das Eiweiß aufschlagen und nach und nach dabei den Puderzucker einrieseln lassen. Eventuell bis zu 20 ml Wasser dazugießen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. 4. Die Plätzchen nun nach Lust und Laune mit dem Icing verzieren. Sie sollten am besten luftdicht verschlossen gelagert werden.

Alissa Poller

Mehr davon in diesem Buch: Alissa Pollers Rezepte bieten einen Ausweg aus dem Zucker-Teufelskreis. Die über 30 weihnachtlichen Wohlfühlrezepte kommen teilweise ohne Zucker oder Kohlenhydrate aus, laktose- und glutenfreie Varianten als Alternativen für das Weihnachtsfest.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.