Sie sind hier:

Im DFB tobt ein Machtkampf

Präsident Keller vor dem Aus?

von J. Döhling und M. Harm

Fritz Keller steht nach Nazi-Äußerungen gegenüber DFB-Vize Koch, vor dem Aus. Das Präsidium stimmte eindeutig für den Rücktritt Kellers.

2 min
2 min
03.05.2021
03.05.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 03.05.2022

Muss Fritz Keller nach dem Misstrauensvotum zurücktreten?


Keller muss dem Gesuch der Landesfürsten nicht folgen. Die Konferenz ist formal nicht befugt, über die Führungsjobs im DFB zu entscheiden. Dennoch hat ihr Votum Gewicht und setzt den Präsidenten unter Druck. Keller will offenbar zunächst die Einlassungen der Ethikkommission zu seinem Freisler-Vergleich abwarten.

Könnte der DFB-Präsident abberufen werden?

Gemäß den Statuten ist der DFB-Vorstand berechtigt, den DFB-Präsidenten aus dem Amt zu werfen. Dem Vorstand gehören neben den 21 Vertretern der Landesverbände und den fünf Präsidenten der Regionalverbände die 15 Mitglieder des DFB-Präsidiums und 12 Vertreter der Deutschen Fußball-Liga (DFL) an. Auch Bundestrainer Joachim Löw gehört dem Vorstand an, ist aber nicht stimmberechtigt.

Sollten die Ligavertreter geschlossen für Keller stimmen und die Amateurvertreter bei ihrem Votum bleiben, könnte es sogar eine knappe Mehrheit für Keller geben. Allerdings erscheint dies sehr unwahrscheinlich und Keller müsste sich fragen, ob er gegen den Willen der Amateure weiter regieren möchte.

Wie geht es mit Generalsekretär Curtius weiter?

Friedrich Curtius ist der höchste hauptamtliche Mitarbeiter innerhalb des DFB. Sein Arbeitsvertrag müsste vorzeitig aufgelöst werden. Die Entscheidung obliegt dem DFB-Vorstand.

Curtius wird im Profilager derart kritisch gesehen, dass ihn die DFL sogar von ihren Sitzungen ausgeschlossen hat. Dazu kommt das Misstrauen der Landesfürsten. Ob es Curtius bei dieser Lage auf eine Kampfabstimmung ankommen lässt, scheint fraglich.

Wer kommt als möglicher Nachfolger von Keller in Betracht?

Bei einem Rücktritt oder einer Abberufung Kellers würden sich laut Statuten die Vizepräsidenten Koch und Peter Peters als Doppelspitze interimsmäßig um seine Aufgaben kümmern. Neuwahlen gäbe es erst auf dem nächsten DFB-Bundestag.

Als Kandidaten werden unter anderem Leute wie Karl-Heinz Rummenigge, Uli Hoeneß, Rudi Völler oder Philipp Lahm gehandelt. Auch die Berufung einer Frau an die Verbandsspitze erscheint nicht ausgeschlossen, z. B. Dagmar Freitag, Vorsitzende des Sportausschusses im Bundestag, oder Ex-Nationalspielerin Nadine Keßler.

von sid

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.