Sie sind hier:

"Mit Abstand betrachtet": Stefan Kretzschmar

Handball | Corona, Bundesliga und WM

Wer Solidarität fordere, müsse sie auch geben, sagt Stefan Kretzschmar. Der Sportvorstand der Füchse Berlin über die Corona-Folgen für den Handball und das Für und Wider der WM.

Videolänge:
9 min
Datum:
14.12.2020

Stefan Kretzschmar, Ex-Handball-Nationalspieler und heutiger Sportvorstand des Bundesligisten Füchse Berlin hat sich im ZDF-Morgenmagazin im Interview mit Thomas Skulski differenziert über die im Januar anstehende WM in Ägypten geäußert.

WM gesellschaftlich schwierig, ökonomisch vernünftig

"Darüber lässt sich diskutieren", sagt Kretzschmar. Angesichts des anstehenden Lockdowns sei es aus gesellschaftlicher Sicht sicherlich nicht die idealste Situation jetzt eine WM durchzuziehen. "Das müssen sie vielen Leuten erklären."

Aus ökonomischer Sicht sei das Turnier aber vernünftig und unabdingbar. "Ich sage nicht, dass ich bedenkenfrei bin", so Kretzschmar. "Aber zumindest soll dort eine Bubble kreiert werden, in der die Spieler normalerweise weniger Gefahren ausgesetzt sind als in ihrem normalen Umfeld."

Keine Sorge wegen zu engem Terminkalender

Das Hygienekonzept in der Bundesliga sei ebenfalls so erfolgreich umgesetzt worden, dass offensichtlich keine Bedenken bestehen, dass der Profisport seinen Spielbetrieb trotz des Lockdowns fortsetzen könne, sagt Kretzschmar.

Zur großen Belastung durch den engen Terminkalender erklärt er: "Wir sind extrem privilegiert, überhaupt spielen zu dürfen. So lange die Belastung auf mehrere Schultern verteilt wird, ist das auch möglich."

Gespräche zum Gehaltsverzicht sehr offen geführt

Auch finanziell könne man die Situation dank der breit aufgestellten Hilfen und Unterstützung - und auch dank eines Gehaltsverzichts der Spieler - zumindest für diese Saison meistern.

"Wir haben die Gespräche mit der Mannschaft sehr offen geführt. Wir reden hier ja nicht über ein Hobby. Sondern es geht um Familien", sagt Kretzschmar zum Gehaltsverzicht. "Trotzdem sind wir in einer privilegierten Sitation. Wir dürfen unserem Job noch nachgehen und haben die Möglichkeit, Geld zu verdienen."

Nachrichten | ZDF-Mittagsmagazin - Corona: Kader-Schwund beim DHB-Team 

Patrick Wiencek verzichtet wegen der Corona-Pandemie auf die Handball-WM im Januar in Ägypten. In Kiel versteht man ihn: Das gesamte Team befindet sich derzeit in Quarantäne.

Videolänge
1 min
von Thomas Skulski/Lars Ruthemann
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.