Sie sind hier:

Vetter: Kein Druck wegen Favoritenrolle

Speerwurf-Ass im moma-Talk

Speerwurf-Ass Johannes Vetter über seinen jüngsten Wurf auf 97,76 Meter und seine Motivation für diese schwierige Corona-Zeit.

6 min
6 min
10.09.2020
10.09.2020
Video verfügbar bis 10.09.2021

Weltjahresbestleistung, deutscher Rekord, zweitbeste Weite der neuen Speerwurf-Geschichte: Johannes Vetter hat jüngst mit seinem Wurf auf 97,76 Metern für einen Paukenschlag gesorgt. Nur 72 Zentimeter fehlten dem Weltmeister von 2017 zum Weltrekord von Speerwurf-Ikone Jan Zelezny (Tschechien) vom 25. Mai 1996. "Das war schon der Wahnsinn", sagt Vetter im ZDF-morgenmagazin.

Überraschend kommt die Leistung nicht. Vetter hat in dieser Corona-Saison bereits fünf Mal über die 90 Meter geworfen. "Das war eines meiner drei Ziele. Zudem wollte ich Weltjahresbester und Deutscher Meister werden. Ich habe alle Ziele erreicht", so Vetter, für den es wichtig war zu zeigen, dass trotzt der schwierigen Corona-Bedingungen "was geht."

Vetter will frei im Kopf bleiben

Der 27-Jährige zählt nun auch beim ISTAF in Berlin am Wochenende zu den Siegfavoriten. Und er hat Erwartungen geweckt, ob er irgendwann die magische 100-Meter-Marke knacken kann. Vetter will sich deshalb keinen Druck machen: "Man muss den Ball flach halten, denn man kann solche Würfe nicht planen."

Er wolle weiter frei und locker im Kopf in die nächsten Wettkämpfe gehen - so auch bei den Olympischen Spielen in Tokio. "Ich zählte ja schon vor diesem Wurf zu den Mitfavoriten."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.