Kinderbuchtipps

Coole Schmöker für heiße Tage

Wir haben Kinder der Berliner Literaturinitiative gebeten, die interessantesten Urlaubsschmöker aus dem Frühjahrsprogramm der Verlage herauszusuchen.
Sie empfehlen: Die Geschichte eines Ausreißers, ein Piratenabenteuer und ein Agentenroman ¿ drei Bücher, die bestimmt nicht nur Leseratten gefallen.

Spannend und lustig sollen Bücher für Linus (9) und Amelie (8) sein, wie: "Mama ist Geheimagentin" von Sylvia Heinlein, rororo, eine Detektivgeschichte für Kinder ab sieben. In dem Buch geht es um Lu, der hat einen James Bond Film gesehen und jetzt glaubt er, dass seine Mama auch Geheimagentin ist. Dabei hat seine Mutter eigentlich einen Putzjob. Doch irgendwie benimmt sie sich merkwürdig - findet auch Lus Freundin Tomma.

Warum spricht Mama zum Beispiel so viele Sprachen? Warum kann seine Mutter Karate und geht mit hochhackigen Schuhen zur Arbeit? Die Antwort ist klar: Mama ist Geheimagentin. Auch wenn sie das nicht zugeben möchte. Da müssen Lu und seine Freundin Tomma sie eben auf frischer Tat ertappen. Und tatsächlich sammeln die beiden jede Menge aufregender Beweise. Jetzt weiß Lu also wirklich Bescheid ... oder?

Ein Buch mit sehr lustigen und spannenden Szenen. Damit kommt keine Langeweile in den Sommerferien auf.



Die elfjährige Nicola (11) ist begeistert von "Unter der Piratenflagge: Das Geheimnis der Piratenkinder" von Alain Surget, Knesebeck. Ein historischer Abenteuer-Roman für Kinder ab 10.

1660 in Paris. Die Zwillinge Louise und Benjamin fliehen aus einem Pariser Waisenhaus, um bis ans Ende der Welt zu reisen. Bis ein Seeräuber namens Schwarzbart ihren Weg kreuzt, ahnen die Kinder nicht, dass der berühmte Pirat Käpt'n Roc ihr Vater ist. Der fiese Schwarzbart nimmt die Kinder gefangen, um ein Lösegeld von Roc zu erpressen.

Doch mit der Hilfe eines Freundes ihres Vaters gelingt den Zwillingen in letzter Sekunde die Flucht. Es beginnt die Suche nach dem Vater - Roc - , bei der sie sich nicht nur aus den Fängen eines Geisterschiffs befreien müssen, sondern auch neue Dinge über sich und ihren geheimnisvollen Vater erfahren. Wird es ihnen gelingen, ihn und seinen Schatz finden?

Der zweite Teil dieser Reihe erscheint übrigens im September. Gereon ist 16 Jahre alt und liest gerne Romane der britischen Erfolgsautorin Jenny Valentine. Sie hat die besondere Gabe, die Leute, von denen sie erzählt, wirklich zum Leben zu erwecken - so auch in dem Buch "Die Ameisenkolonie" von Jenny Valentine, erschienen bei dtv. Ein Jugendroman ab 14 Jahre.

Sam hat zuhause großen Mist gebaut. Der 17-jährige flieht nach London und möchte in der Anonymität der Großstadt untertauchen, in der Anonymität der Großstadt. Doch lange bleibt er nicht allein. Denn seine neue Nachbarin, die 10-jährige Bohemia, ist nicht nur sehr anhänglich, sondern auch unglaublich neugierig. Sie will unbedingt Sams dunkles Geheimnis lüften und verschwindet dabei auf mysteriöse Weise... .

Altersgruppe 6+


Und hier noch weitere Bücher, die uns auch gut gefallen haben: Ulf, der Superdetektiv, Carlsen
Das Faultier im Pop-up-Wald, Jacoby & Stuart
Der kleine Wassermann, Thienemann
Mama, wo ist eigentlich das Gestern hin? Hintzdorf Verlag
Milli an der Nordsee, Dressler 2011

Altersgruppe 10+

Gespenster gibt es doch, Gerstenberg
Die Schaf Gäääng, Thienemann
Bendix Brödersen, Arena
Emma Panther und die Sache mit dem Größenwahn, Oetinger 2011
Achtung, Superheld, Dressler 2011

Altersgruppe 14+

Black Box Dschihad, Hanser
Der Märchenerzähler, Oetinger
Die Auswahl: Cassia & Ky, Fischer
Nicholas Dane, Melvin Burgess, Carlsen 2011
Happyface, Loewe 2011






















Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet