Links zur Netzschau vom 10.01.2012

Wulffplag und ein Gitarrenspiel zu fünft

Das Wulffplag und ein Gitarrenspiel zu fünft: Die Links der Netzschau zum Durchklicken.

Aus Guttenplag wird Wulffplag

Es gibt eine neue Initiative im Netz - seit gestern Nachmittag. Und die geht das Thema Wulff sehr sachlich an. GuttenPlag - das war die Gemeinschaftsarbeit vieler Netznutzer, mit der sie vor fast einem Jahr Beweise dafür gesammelt haben, dass zu Guttenbergs Doktorarbeit Plagiate enthält.

Etwas Ähnliches plant eine kleine Gruppe von Nutzern jetzt in der Wulff-Affäre: Auf dieser Seite hier, die sich in Anlehnung an das Guttenplag Wulffplag nennt. Hier wollen die Nutzer, wie sie sagen, objektiv und sachlich, alles zusammentragen, was in der Affäre auf dem Markt ist. Zum Beispiel versuchen sie die Nachricht, die Wulff auf der Mailbox von BILD-Chef Kai Diekmann hinterlassen hat, zu rekonstruieren.

Mailboxnachricht vertont

Wie Wulff die Nachricht hinterlassen haben könnte, hat sich Christopher Lauer von der Piratenpartei überlegt und das, was bislang zusammengetragen wurde, einfach mal vorgelesen. So, als ob er Wulff wäre und Kai Diekmann auf die Mailbox sprechen würde...

Gitarrenspiel zu fünft

Zurzeit DER Renner in den sozialen Netzwerken: Ein Coversong, in dem die Band zu fünft die Gitarre bedient.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet