Lauf, Mitri, lauf!

Die Etappen zum schnellsten Lauf der Welt

42,195 Kilometer - das ist die längste olympische Laufdisziplin. Jedes Jahr im September laufen in Berlin über 40.000 Menschen den Berlin-Marathon. Dieses Jahr will sich moma-Moderator Mitri Sirin unter die Sportler mischen. Sein persönliches Ziel: Die Strecke in weniger als vier Stunden packen. Respekt, Mitri! Wird unser Moderator die schweißtreibende Challenge packen?

Dennis Kimetto, lief 2014 die Strecke in 2 Stunden und 02 Sekunden. Allein im vergangen Jahrzehnt fiel in Berlin fünf Mal der Weltrekord. Damit gilt der Berliner Asphalt als die schnellste Marathonstrecke der Welt.

Packt er es oder packt er es nicht?

Dagegen klingt Mitris Ziel überschaubar: Er will das ganze in weniger als 4 Stunden packen. Doch es ist eine sportliche Höchstleistung, Mitri muss seinen Körper bis zur Beslastungsgrenze trainieren. Laufen als Hobby ist  vorbei, es beginnt die Zeit der harten Arbeit - bis zum 25. September, dem großen Tag des Berlin-Marathons.

Packt Mitri den Marathon oder blamiert er sich? Kommentieren Sie auf Facebook Mitris Trainingsetappen.

Unterstützen Sie Mitri mit Ihrem Kommentar auf Facebook.

Zwischen Eisenmangel und Schweinehund

43291834
40 Kilometer, jede Woche. Das ist die Mindeste für das Training im Vorfeld.

Klar, der Trainingsplan muss passen. Als Orienttierungshilfe gilt: 40 Wochenkilometer sollten angehende Marathonläufer in der Woche laufen. Verteilt auf drei bis fünf Einheiten. Größte Herausforderung bleibt dabei die Selbstüberwindung.

Ausgeklügelte Trainingspläne wechseln zwischen Zeit-, Distanz und Intervallläufen - entsprechend der körperlicher Fitness. Anfänger brauchen zwei Jahre für die Vorbereitung,  Fortgeschrittene sollten 12 Wochen einplanen. Zusammen mit einem Personal Coach hat Mitri einen Trainingsplan erarbeitet.

Ein erster Motivationsschub. Doch ab jetzt heißt es durchhalten und kämpfen. Eine Aufgabe vor der Mitri ein bisschen Angst hat.

Ist Mitri wirklich hart genug für den Marathon? Zweifel sind erlaubt, anfeuern erst recht!

 

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet