ZDFheute live

Kein Ausweg: Deutsche berichtet aus Kabul

ZDFheute live

Kein Ausweg: Deutsche berichtet aus Kabul

Kein Ausweg: Deutsche berichtet aus Kabul

 

Sie sind hier:

Kein Ausweg: Deutsche berichtet aus Kabul

Tausende Menschen hoffen am Flughafen Kabul auf Rettung vor den Taliban. Doch wer wird in Sicherheit gebracht? Und wen kann die Bundeswehr nicht ausfliegen? ZDFheute live ordnet ein.

Videolänge:
41 min
Datum:
18.08.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 18.08.2022

Evakuierungsaktion in Afghanistan – Was passiert bei ZDFheute live?

Seit der Machtübernahme durch die Taliban versuchen viele westliche Staaten, darunter auch Deutschland, ihre Staatsbürger und afghanische Ex-Ortskräfte in Sicherheit zu bringen. Die Bundesregierung werde so lange wie möglich so viele Menschen wie möglich aus Kabul evakuieren, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. Nach Angaben des Bundesaußenministeriums wurden bislang 189 Deutsche aus Kabul ausgeflogen. Hinzu kämen 202 afghanische Bürger, 59 EU-Bürger und 51 Menschen aus anderen Staaten, so ein Sprecher des Auswärtigen Amtes. Weitere Flüge der Bundeswehr sind in Planung, denn noch immer warten am Flughafen der Hauptstadt Kabul tausende Menschen auf ihre Rettung vor den Taliban.

Wer kann in Sicherheit gebracht werden? Wie geht es weiter für die, die in Deutschland oder in anderen Ländern ankommen? Und was droht jenen, die in Afghanistan bleiben müssen? ZDFheute live spricht darüber mit Afghanistan-Experte Thomas Ruttig vom Afghanistan Analysts Network. Außerdem reden wir mit einer deutschen Betroffenen, die seit Tagen am Flughafen Kabul auf einen Rückflug wartet. Außerdem dabei: Aydan Özoğuz (SPD), die politische Hintergründe einordnet.

Was sind die Hintergründe?

Seit des Vormarsches der radikal-islamischen Taliban in die Hauptstadt Kabul hatte sich die Lage in Afghanistan rapide verschlechtert. Neben Ortskräften und Menschenrechtlern sind auch afghanische Frauen und Mädchen besonders durch die Taliban-Herrschaft gefährdet. Nach Verzögerungen hatte die Bundeswehr am Dienstag damit begonnen, Menschen aus Kabul in Sicherheit zu bringen. Die Opposition kritisierte das Vorgehen der Bundesregierung: Man habe zu spät auf den Vormarsch der Taliban reagiert. Auch der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses, Norbert Röttgen (CDU), äußerte Kritik:

Man hätte mit den europäischen Partnern überlegen müssen, was unsere Optionen sind, um die fatalen Folgen der amerikanischen Fehlentscheidung abzumildern.
Norbert Röttgen (CDU)

Das sagte er gegenüber der Zeitung ‚Die Zeit‘.

Die neuesten Entwicklungen lesen Sie in unserem Liveblog.

Mit Informationen von Reuters, dpa und afp.

Kommentare

0 Kommentare

  • Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Artikel.

Mehr aus ZDFheute live

Drei verschiedene Impfstoffe auf einer Schale, vornedran eine Spritze.

Impfdebatte - Welche Impfstoffe gibt es? 

69,1 Prozent der Deutschen sind mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft, dennoch sind noch immer viele der Impfung gegenüber skeptisch. Was unterscheidet die Impfstoffe?

25.10.2021
Videolänge
1 min
Intensivmediziner Professor Uwe Janssens.

Steigende Corona-Zahlen - So ergeht es den Intensivmedizinern 

Steigende Corona-Zahlen und immer mehr Covid-19-Patienten auf Intensivstationen können zur zusätzlichen Belastung werden. Intensivmediziner Uwe Janssens zur aktuellen Corona-Lage.

22.10.2021
Videolänge
3 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.