Sie sind hier:

Was Afghanistan droht

Die radikal-islamischen Taliban befinden sich auf einem Eroberungsfeldzug durch Afghanistan. Was droht den Menschen vor Ort? ZDFheute live berichtet.

49 min
49 min
12.08.2021
12.08.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 12.08.2022

Afghanistan: Taliban weiter auf dem Vormarsch – Was passiert bei ZDFheute live?

Seit Beginn des internationalen Truppenabzugs erobern die radikal-islamischen Taliban immer mehr Gebiete Afghanistans. Mit der Eroberung der Provinzhauptstadt Ghasni rücken die Islamisten immer näher an die Hauptstadt Kabul ran. Dorthin flüchten immer mehr Menschen – in der Hoffnung Sicherheit und Schutz zu finden. Viele ehemalige Ortskräfte sind in Gefahr und fürchten um ihr Leben, weil sie eng mit der Bundeswehr zusammengearbeitet haben. Tausende dieser zivilen Helfer*innen und ihre Familien hoffen und warten nun darauf, Afghanistan verlassen zu können.

Wie ist die Lage in Afghanistan? Wie geht es den Menschen vor Ort? Darüber sprechen wir in ZDFheute live mit Marcus Grotian, Vorsitzender des „Patenschaftsnetzwerks Afghanische Ortskräfte“. Als Bundeswehrsoldat war er selbst in Afghanistan im Einsatz. Außerdem dabei: ZDF-Reporterin Katrin Eigendorf. Zudem diskutieren wir mit Omid Nouripour (Bündnis'90/Die Grünen) und Alexander Throm (Obmann CDU/CSU im Innenausschuss des Bundestags) über die Aufnahme von afghanischen Ortskräften und Flüchtlingen.

Warum ist das so wichtig?

Die Taliban haben mittlerweile zwei Drittel Afghanistans unter Kontrolle. In vielen Landesteilen toben heftige Kämpfe, es wird von zahlreichen getöteten Regierungssoldaten und Verletzten berichtet. Tausende Ortskräfte bangen um ihr Leben und das ihrer Familien. Viele hoffen auf Asyl und Schutz in Deutschland. Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer bestätigte die Zusage, die Ortskräfte zum Schutz vor den Taliban nach Deutschland zu bringen. „Da gibt es das ganz klare Commitment, dass die rauskommen“, sagte sie im Deutschlandfunk.

Gleichzeitig machte Kramp-Karrenbauer vor allem die afghanische Seite für die Verzögerungen bei der Ausreise der Ortskräfte verantwortlich: Die Behörden dort ließen nur jene Afghan*innen ausreisen, die einen Reisepass besitzen – viele der Staatsbürger*innen haben ein solches Dokument nicht.

Wegen der dramatischen Zuspitzung der Situation hatte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) am Mittwoch Abschiebungen in das Land vorerst ausgesetzt.

Auch in Deutschland werde man die Auswirkungen zu spüren bekommen, so Niels Annen, SPD-Staatsminister im Auswärtigen Amt: „Es ist naiv zu glauben, dass der Vormarsch der Taliban und die Gewalt in der Kriegsregion keine migrationspolitischen Folgen hat“, sagte er den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

Mit Material von reuters, afp und ZDF.

Kommentare

0 Kommentare

  • Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Artikel.

Mehr aus ZDFheute live

ZDF-Moderator und Wirtschaftsjournalist Harald Lesch im Gespräch mit ZDFheute live, ZDFheute live Logo unten links.

Parteiprogramme - Lesch: Klimaziele nicht attraktiv 

Die Zukunft mit erneuerbaren Energien würde unser Alltag verändern, betont Wissenschaftsjournalist Harald Lesch. Für Parteien sei es daher schwer, für Klimaziele zu werben.

24.09.2021
Videolänge
1 min
Jan Schipmann vom Funk-Format die.da.oben, Gesicht

Schlussrunde Bundestagswahl 2021 - FDP als möglicher Königsmacher 

Jan Schipmann vom Funk-Format "die.da.oben" erklärt, in welcher Position sich die FDP bald befinden könnte - vor allem wenn eine rot-rot-grüne Koalition nicht möglich sein sollte.

23.09.2021
Videolänge
1 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.