ZDFheute live

Wie verändern die Jungen den Bundestag?

ZDFheute live

Wie verändern die Jungen den Bundestag?

Wie verändern die Jungen den Bundestag?

 

Sie sind hier:

Wie verändern die Jungen den Bundestag?

Der neue Bundestag wird jünger. Wie verändern die Jungen die Politik und was sind ihre Ziele? ZDFheute live diskutiert mit Jessica Rosenthal (SPD) und Maximilian Mörseburg (CDU).

Videolänge:
32 min
Datum:
01.10.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 01.10.2022

Generationenwechsel im Bundestag - Was passiert bei ZDFheute live?

735 Abgeordnete sind im neu gewählten Bundestag – 26 mehr als im letzten. Der neue Bundestag wird also größer – und jünger. Die Altersspanne reicht künftig von Geburtsjahr 1940 bis 1998. Alexander Gauland (AfD) ist mit 80 Jahren der älteste, knapp vor dem dienstältesten Parlamentarier Wolfgang Schäuble mit 79. Die jüngsten Abgeordneten sind künftig Emilia Fester und Niklas Wagner (beide Grüne) mit 23 Jahren.

Die nächste Generation nach Angela Merkel muss jetzt dafür sorgen, dass wir im nächsten Jahrzehnt zu alter Stärke finden.
Jens Spahn (CDU), Bundesgesundheitsminister

Doch wie verändern die Jungen die Politik im Bundestag? Was sind ihre Ziele? ZDFheute live spricht mit Jessica Rosenthal (SPD), Bundesvorsitzende der Juso und Mitglied des deutschen Bundestags und Maximilian Mörseburg (CDU), ebenfalls Mitglied des neuen deutschen Bundestags. Außerdem ist Politikwissenschaftler Prof. Dr. Christian Breunig mit dabei, der zur Gruppenzugehörigkeit von Abgeordneten forscht.

Wieso wird über die Verjüngung des Bundestags diskutiert?

In Zukunft wird das Parlament jünger – rund 30 Prozent der Abgeordneten sind 40 Jahre oder darunter, 2017 waren es nur 15 Prozent. So stellen die Grünen die zwei jüngsten Abgeordneten mit 23 Jahren, außerdem sind 40 Prozent der Fraktionsmitglieder der Grünen unter 40 Jahre alt. Auch bei der SPD kommt es zur Verjüngung der Fraktion: Mehr als die Hälfte der SPD-Abgeordneten wurden neu gewählt - rund jeder Dritte ist nun unter 40 Jahre alt.

Prof. Dr. Christian Breunig und seine Kolleginnen und Kollegen haben sich im Rahmen einer Studie für die Universität Konstanz mit Gruppenzugehörigkeiten von Abgeordneten befasst. Die Untersuchungen zeigen, dass Abgeordnete, die zu einer zahlenmäßig benachteiligten Gruppe gehören, im Gesetzgebungsprozess aktiver seien und sich typischerweise vorerst mehr für die Belange ihrer Gruppe einsetzen würden. Die deskriptive Repräsentation von benachteiligten Gruppen sei zudem oft der Grund, warum eine Person aus dem Parteinachwuchs überhaupt erst auf die große politische Bühne berufen werde.

Im Schnitt würden eine bis maximal zwei Legislaturperioden vergehen, bis der substanzielle Einsatz von Abgeordneten für ihre jeweilige Gruppe stark abnimmt. Dies gelte vor allem für Abgeordnete mit Migrationshintergrund oder aus niedrigen sozialen Schichten sowie junge Abgeordnete.

Der Bundestag verkörpert wie kein anderes Gremium „die“ Demokratie ebenso wie „die“ Politik in Deutschland. Man hört und liest ständig, dass gesellschaftlich benachteiligte Gruppen im Bundestag zu wenig repräsentiert seien: Junge Menschen, Frauen, Migrant*innen, Arbeiterkinder. Dafür gebe es zu viele „alte weiße Männer“, Juristen und Lehrer. Wir wollen wissen: Inwiefern repräsentieren diese rund 700 Personen wirklich die diverse Gesellschaft des Landes?
Prof. Dr. Christian Breunig

(Mit Material von ZEIT, dpa, Universität Konstanz und ZDF)

Kommentare

0 Kommentare

  • Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Artikel.

Mehr aus ZDFheute live

Eine Halle in welcher eine Vielzahl von Cannabis-Pflanzen angebaut wird.

Ampel-Koalition - Cannabis-Legalisierung ja oder nein? 

Eine mögliche Ampel-Koalition könnte schon bald Cannabis in Deutschland legalisieren. SPD, FDP und Bündnis 90/Die Grünen stehen einer Legalisierung offen gegenüber. Ein Überblick.

12.10.2021
von Sara Lazarska
Videolänge
1 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.