Sie sind hier:

Das Triell - die Analyse

Wofür stehen Armin Laschet, Olaf Scholz und Annalena Baerbock? Im Triell versuchen die Spitzenkandidaten, Wähler zu überzeugen. Sehen Sie hier den Schlagabtausch und Analysen.

185 min
185 min
12.09.2021
12.09.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 12.09.2022

Armin Laschet, Olaf Scholz und Annalena Baerbock im Triell - Was passiert bei ZDFheute live?

Genau zwei Wochen sind es noch bis zur Bundestagswahl. Zwei Wochen, in denen es für Armin Laschet (CDU/CSU), Olaf Scholz (SPD) und Annalena Baerbock (Bündnis 90/ Die Grüne) auf jeden Schritt ankommt - auch beim heutigen Triell.

Wer geht als Sieger aus den Diskussionen? Wer überzeugt am meisten bei Themen wie der Corona-Politik, sozialen Gerechtigkeit oder dem Klimaschutz?

Die Moderatorin Maybrit Illner (ZDF) und der Moderator Oliver Köhr (ARD) im Studio Das Triell - Dreikampf ums Kanzleramt, beim Pressetermin am 10.09.2021
FAQ

Dreikampf ums Kanzleramt - Das Triell: Ablauf, Regeln und das Besondere 

In zwei Wochen wählt Deutschland. Annalena Baerbock, Armin Laschet und Olaf Scholz treffen heute im zweiten TV-Triell aufeinander. Was sind die Regeln, was ist zu erwarten?

ZDFheute live zeigt das Triell und analysiert den politischen Schlagabtausch mit Experten wie ZDF-Moderator Mirko Drotschmann und Matthias Fornoff. Außerdem mit dabei ist Prof. Jürgen Maier von der Universität Koblenz Landau. Das Besondere: Auch heute führt Prof. Maier wieder eine Echtzeitmessung der Zuschauerreaktionen durch - hier können Sie parallel teilnehmen: fernsehdebatte.uni-landau.de.

Das Plenum im Deutschen Bundestag während der Plenarsitzung mit einer Regierungsbefragung am 10.02.2021

Nachrichten | Thema - Bundestagswahl 2021 

Die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag findet am 26. September 2021 statt. Hier erfahren Sie alles Wissenswerte zur Wahl und den Kandidatinnen und Kandidaten.

Politbarometer vor dem Triell: Union weiter auf niedrigem Niveau

Im vergangenen Politbarometer (10.09.2021) hat sich das Kräfteverhältnis der Parteien eher verfestigt: Weiterhin liegt die SPD vor der Union und Scholz findet die größte Zustimmung als Kanzler.

Wenn am nächsten Sonntag wirklich Bundestagswahl wäre, käme die CDU/CSU auf 22 Prozent, die SPD könnte mit 25 Prozent rechnen, die AfD käme auf 11 Prozent, die FDP auf 11 Prozent (alle unverändert), die Linke auf 6 Prozent (minus eins), die Grünen auf 17 Prozent (unverändert), die Freien Wähler auf 3 Prozent und die anderen Parteien zusammen auf 5 Prozent, darunter keine Partei, die mindestens drei Prozent erreichen würde.

Ähnlich wie zum entsprechenden Zeitpunkt vor vier Jahren sind jetzt 41 Prozent aller Befragten unsicher, ob und wen sie wählen wollen. Ihrer Wahlabsicht sicher sind sich 59 Prozent.

Kommentare

0 Kommentare

  • Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Artikel.

Mehr aus ZDFheute live

Andreas Stamm bei ZDFheute live

Corona-Lage in England - Auswirkungen des „Freedom Day“ 

ZDF-Korrespondent Andreas Stamm erklärt, wie sich die Corona-Lage in England seit dem „Freedom Day“ entwickelt hat. Das Virus sei unberechenbar, auch für die Briten.

20.09.2021
Videolänge
1 min
Martin Stürmer bei ZDFheute live

Corona-Lage in Deutschland - Virologe gegen "Freedom Day" 

Virologe Martin Stürmer blickt kritisch auf die Forderung nach einem "Freedom-Day" in Deutschland. Es gebe zu viele Unbekannte, um die Anti-Virus-Maßnahmen jetzt schon aufzuheben.

20.09.2021
Videolänge
5 min
Fluttrümmer säumen eine Brücke, mit teils intakten Häusern im Hintergrund.

Katastrophenhilfe - So werden die Flutspenden eingesetzt 

Allein beim Aktionsbündnis Katastrophenhilfe sind bisher 87,1 Millionen Euro an Spenden eingegangen. Ausgezahlt wurden erst fünf Millionen Euro. Warum? Ein Überblick.

17.09.2021
von Christian Volk
Videolänge
1 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.