Sie sind hier:

CDU-Vorsitz: Merz gewinnt Mitgliederbefragung

Friedrich Merz hat den Mitgliederentscheid um den CDU-Parteivorsitz mit rund 62 Prozent gewonnen. ZDFheute live diskutiert mit JU-Chef Tilman Kuban und Politologin Andrea Römmele.

Videolänge:
74 min
Datum:
17.12.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 17.12.2022

CDU wählt neuen Parteivorsitz - Was passiert bei ZDFheute live?

Friedrich Merz soll nach dem Willen der CDU-Mitglieder neuer Parteivorsitzender werden. Beim ersten Mitgliederentscheid in der Parteigeschichte setzte sich der 66-Jährige mit 62,1 Prozent klar gegen seine Mitbewerber Norbert Röttgen und Helge Braun durch, wie Generalsekretär Paul Ziemiak in Berlin mitteilte.

Auf den Außenpolitiker Norbert Röttgen entfielen demnach 25,8 Prozent der Stimmen, auf den früheren Kanzleramtschef Helge Braun 12,1 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 66,02 Prozent.

Was bedeutet die Wahl von Friedrich Merz für die CDU? ZDFheute live zeigt die Pressekonferenz und ordnet mit Politikwissenschaftlerin Prof. Andrea Römmele ein. Außerdem dabei: Tilman Kuban, Vorsitzender der Jungen Union. Er hat sich wiederholt für Friedrich Merz als Parteichef ausgesprochen.

Wie geht es nach dem Ergebnis der Mitgliederbefragung weiter?

Offiziell muss der neue Vorsitzende von den 1.001 Delegierten bei einem digitalen Parteitag am 21./22. Januar gewählt werden. Es gilt als sicher, dass sich die Delegierten an das Votum der Mitglieder halten. Anschließend muss die Wahl per Briefwahl bestätigt werden.

Die Anhänger von Friedrich Merz erhoffen sich von ihm eine Rückbesinnung auf ein klares konservatives Profil. Nach dem schlechten Abschneiden bei der Bundestagswahl will sich die CDU in der Opposition personell neu aufstellen. Der als Kanzlerkandidat gescheiterte Armin Laschet war nicht erneut angetreten.

Mitgliederentscheid - Die CDU sucht einen Anführer 

Von der Entscheidung hat die CDU ihre Zukunftsfähigkeit abhängig gemacht: Wer wird Chef? Favorit ist ohne Zweifel Friedrich Merz. Aber reicht es im ersten Anlauf?

Videolänge
von Mathis Feldhoff

(Quelle: mit Material von AFP, dpa und ZDF)

Kommentare

0 Kommentare

  • Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Artikel.

Mehr aus ZDFheute live

Ein russischer Panzer bei der Militärparade des 09. Mai 2022.

Drei Monate Ukraine-Krieg - Schein und Sein der russischen Armee  

Während Russland militärische Größe und Bedrohlichkeit nach außen vermitteln will, häufen sich die Berichte über eine zunehmende Demoralisierung der russischen Truppen.

23.05.2022
von Y. Hehrlein und M. Leidinger
Videolänge
Die Sicherheitsexpertin Claudia Major vor einem Bücherregal. Unten links das ZDFheute live-Logo

Militärexpertin zu drei Monaten Ukraine-Krieg - "Russische Truppen sind ausgelaugt" 

Claudia Major von der Stiftung Wissenschaft und Politik spricht bei ZDFheute live über den Zustand der russischen Armee und den weiteren Kriegsverlauf.

23.05.2022
Videolänge
Der russische Anwalt Michail Benjasch mit einem Headset. Unten links das ZDFheute live-Logo

Russische Kriegsverweigerer - "Menschen erschießen wird verlangt" 

Der russische Anwalt Michail Benjasch vertritt junge Russen, die nicht in der Ukraine kämpfen wollen. Bei ZDFheute live spricht er über die Gründe der Kriegsdienstverweigerer.

23.05.2022
Videolänge
Ein Mitarbeiter des ASB

Sorge vor Unwetter im Ahrtal - Wie Menschen mit Ängsten geholfen wird 

Knapp ein Jahr nach der Flut werden durch Unwettermeldungen Erinnerungen wach, Ängste ausgelöst. Betroffene können zum Arbeiter-Samariter-Bund kommen, sagt Armeen Kolians vom ASB.

20.05.2022
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.