ZDFheute live

Lauterbach und Wieler zur Impfkampagne

ZDFheute live

Lauterbach und Wieler zur Impfkampagne

Lauterbach und Wieler zur Impfkampagne

 

Sie sind hier:

Lauterbach und Wieler zur Impfkampagne

Kinderimpfungen, Omikron-Variante und möglicher Impfstoff-Mangel: Die Pressekonferenz von Bundesgesundheitsminister Lauterbach und RKI-Chef Wieler mit Analyse bei ZDFheute live.

Videolänge:
95 min
Datum:
16.12.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 16.12.2022

Corona-Impfung von Kindern und Impfstoff-Versorgung - Was passiert bei ZDFheute live?

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hat in seinem ersten gemeinsamen Auftritt mit RKI-Präsident Lothar Wieler über die aktuelle Corona-Situation informiert. Lauterbach betonte vor Journalisten, die Booster-Impfung sei ein "zentraler Baustein", um die Omikron-Variante zurückzudrängen. Dazu brauche es viel Impfstoff - und das schnell.

Nach einer Inventur zum Amtsantritt hatte der SPD-Politiker von mangelnden Dosen für das erste Quartal gesprochen - vor allem für Auffrischungsimpfungen. Der Bund will nun für 2,2 Milliarden Euro rund 92 Millionen zusätzliche Dosen kaufen.

Weiteres Thema der Pressekonferenz war die Impfung von Kindern. Dazu sprach auch Prof. Jörg Dötsch, Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin an der Uniklinik Köln. Er rät dazu, fünf- bis elfjährige Kinder mit einer Vorerkrankung unbedingt impfen zu lassen. Auch Kinder, die mit Personen zusammenlebten, die sich nicht impfen lassen könnten, sollten sich impfen lassen, so Dötsch.

Wie geht es weiter mit der Corona-Impfkampagne in Deutschland - auch angesichts der Ausbreitung der Omikron-Variante? Und welche Rolle spielen dabei die Impfungen für Kinder? Darüber spricht ZDFheute live vor und nach der Pressekonferenz mit Prof. Reinhard Berner. Er ist Kinder- und Jugendmediziner und Mitglied im neuen Expertenrat der Bundesregierung. Außerdem dabei: Christiane Gotte, Vorsitzende des Bundeselternrats.

Wie ist der Stand der Corona-Impfungen?

Die Corona-Impfungen in Deutschland haben zur Wochenmitte einen Tagesrekord erreicht. Am Mittwoch wurden fast 1,5 Millionen Dosen gespritzt. Bisheriger Rekord-Impftag in der Pandemie war der 9. Juni mit 1,43 Millionen gespritzten Impfdosen.

Insgesamt ist nun auch die Marke von 70 Prozent aller Einwohner mit vollständigem Grundschutz erreicht. Die dafür meist nötige zweite Spritze haben den Angaben zufolge nun mindestens 58,2 Millionen Menschen bekommen. Eine zusätzliche Booster-Spritze zur Auffrischung haben nunmehr mindestens 22,9 Millionen Menschen oder 27,6 Prozent der Bevölkerung bekommen.

ZDFheute Infografik

Wir integrieren Bilder und andere Daten von Drittanbietern, u.a. die Software von Datawrapper für die Darstellung von ZDFheute Infografiken. Mit Ihrer Zustimmung werden diese angezeigt und die genutzte IP-Adresse dabei an externe Server übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre zukünftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutzeinstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

Seit dieser Woche laufen auch die Corona-Impfungen für Fünf- bis Elfjährige. Dafür werden zunächst 2,4 Millionen Dosen bereitgestellt. Anfang kommenden Jahres sollen weitere Dosen folgen. Geimpft wird mit einem Kinderimpfstoff von Biontech/Pfizer - er ist niedriger dosiert als das herkömmliche Präparat.

Die Ständige Impfkommission (Stiko) empfiehlt Impfungen für Kinder, die Risikofaktoren für einen schweren Covid-19-Verlauf oder Angehörige mit hohem Risiko haben. Es können nach individueller Entscheidung und ärztlicher Aufklärung aber auch alle Kinder geimpft werden. Für Kinder ab zwölf Jahren laufen Impfungen bereits seit mehreren Wochen.

Ein Zettel, der an einem Geschäft klebt, weist auf den Mindestabstand von 1,5 Meter hin, der einzuhalten ist.

Das Wichtigste im Liveblog - Wie die Welt gegen das Coronavirus kämpft  

Debatte um Grundrechte, Aktuelles zu Impf-Fortschritten und Maßnahmen - alle Entwicklungen zur Corona-Pandemie in Deutschland und weltweit hier im Blog.

(Mit Material von dpa und RKI)

Kommentare

0 Kommentare

  • Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Artikel.

Aktuelle Informationen zu Corona

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach in der ZDF-Sendung Berlin direkt

Ampel-Vertreter machen Vorschlag - Lauterbach lobt Impfpflicht-Antrag 

Ampel-Abgeordnete beantragen eine zeitlich befristete Impfpflicht und Bußgelder für Verweigerer. Gesundheitsminister Lauterbach lobt: "Ich glaube, dass dies ein guter Antrag ist."

von Dominik Rzepka
Videolänge
1 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.