Sie sind hier:

Was haben Bund und Länder beschlossen?

Das RKI hat "maximale Kontaktbeschränkungen" empfohlen - was haben Bund und Länder beschlossen? ZDFheute live zeigt die Pressekonferenz und ordnet mit Experten ein.

Videolänge:
100 min
Datum:
21.12.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 21.12.2022

Bund-Länder-Treffen: Kontaktbeschränkungen für alle ab 28.12.

Der Corona-Expertenrat der Regierung prognostiziert eine rasante Ausbreitung der Omikron-Variante. Bund und Länder haben daher über neue Maßnahmen beraten: Spätestens ab 28. Dezember soll eine Obergrenze von zehn Personen für Privattreffen gelten. Mit den Ministerpräsidenten der Länder verständigte sich Kanzler Olaf Scholz am Dienstag zudem auf die Schließung von Clubs und Diskotheken und leere Ränge bei Fußballspielen und anderen Großveranstaltungen.

Das Robert Koch-Institut hat "maximale Kontaktbeschränkungen" empfohlen. Diese sollten "sofort beginnen" und bis zunächst Mitte Januar gelten, wie das RKI auf Twitter schrieb. In Hamburg wurden bereits zu Weihnachten die Kontakte auch für Geimpfte und Genesene eingeschränkt. Nur noch maximal zehn Personen dürften privat zusammentreffen, sagte Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD), außerdem gilt eine Sperrstunde für die Gastronomie und Tanzverbot.

Maske liegt in Marburgs Altstadt. Symbolbild

Empfehlung wegen Corona-Welle - RKI fordert "maximale Kontaktbeschränkungen" 

Wie kann man die Corona-Variante Omikron in den Griff bekommen? Das RKI sagt deutlich: mit maximalen Maßnahmen - ab sofort.

Welche neuen Corona-Maßnahmen wurden beschlossen? ZDFheute live zeigt die Pressekonferenz mit Kanzler Olaf Scholz. Zudem ordnen Prof. Carsten Watzl von der Deutschen Gesellschaft für Immunologie und ZDF-Hauptstadtstudio-Leiter Theo Koll die Entwicklungen ein. Außerdem sprechen wir mit Ralf Zimmermann von Siefart, Leiter des ZDF-Landesstudio Hamburg, über die ab Heiligabend geltenden Kontaktbeschränkungen in Hamburg.

Wie verbreitet sich die Corona-Mutante?

Frankreich, Zypern, Israel und Österreich haben ihre Einreisebestimmungen verschärft. Dänemark schloss seine Konzerthallen, Theater, Museen und Vergnügungsparks. Die niederländische Regierung verhängte einen Lockdown, um die rasante Verbreitung der Mutante abzubremsen.

Die Omikron-Mutante ist nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation in 89 Ländern bereits nachgewiesen worden. Die Zahl der bestätigten Omikron-Fälle verdopple sich alle anderthalb bis drei Tage in Ländern, wo die Variante schon vor Ort und nicht nur durch im Ausland infizierte Personen übertragen werde. Unter den derzeitigen Bedingungen liege die Verdopplungszeit in Deutschland bei etwa drei Tagen.

ZDFheute Infografik

Wir integrieren Bilder und andere Daten von Drittanbietern, u.a. die Software von Datawrapper für die Darstellung von ZDFheute Infografiken. Mit Ihrer Zustimmung werden diese angezeigt und die genutzte IP-Adresse dabei an externe Server übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre zukünftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutzeinstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

Mit Material von dpa und ZDF.

Kommentare

0 Kommentare

  • Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Artikel.

Aktuelle Informationen zu Corona

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.