Sie sind hier:

Was im Notfall zu tun ist

Der Fall Christian Eriksen zeigt, wie wichtig es ist, schnell Erste Hilfe zu leisten. ZDFheute live spricht mit Oberarzt Dr. Eimo Martens über das Vorgehen im Notfall.

32 min
32 min
14.06.2021
14.06.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 14.06.2022

Erste Hilfe - Was passiert bei ZDFheute live?

Wie wichtig Erste Hilfe ist, hat jüngst der Zusammenbruch des dänischen Nationalspielers Christian Eriksen bei der Fußball-EM gezeigt. Während des Spiels gegen Finnland kollabiert der 29-jährige und fällt zu Boden. Sofort leitet sein Team Kollege Simon Kjaer Erste-Hilfe-Maßnahmen ein. Noch auf dem Spielfeld wird Eriksen wiederbelebt. Inzwischen ist er wieder in einem stabilen Zustand – auch weil schnell gehandelt wurde.

Wie geht Erste Hilfe nochmal? Was muss beachtet werden? Kann man etwas falsch machen? Darüber sprechen wir in ZDFheute live mit Dr. Eimo Martens, Oberarzt am Klinikum rechts der Isar der TU München und klären, was im Notfall zu tun ist.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Warum ist das wichtig?

Im Notfall ist schnelles Handeln entscheidend. Wenn das Herz unregelmäßig schlägt oder stillsteht, wird der Körper unzureichend oder gar nicht mehr mit Sauerstoff versorgt. Schon drei Minuten ohne Sauerstoff können zu bleibenden Schäden am Gehirn führen. Ein Arzt braucht jedoch oftmals länger, um vor Ort zu sein. Mit jeder Minute, in der das Herz stillsteht, sinkt die Überlebenschance um zehn Prozent.

Wie schnell helfen? Hier gilt das Motto: "Prüfen-Rufen-Drücken":

1. Prüfen: Ist die Person noch bei Bewusstsein? Prüfen lässt sich das, indem man die Person laut anspricht und leicht rüttelt.

2. Rufen: Notruf-Nummer 112 wählen!

3. Drücken: Mit den Händen eine Herzdruckmassage ausführen. Dabei legt man die Hände auf die Mitte des Brustkorbes. Mit Kraft nun den Brustkorb zusammendrücken, mindestens fünf Zentimeter tief und mindestens 100 Mal pro Minute. Orientierungshilfe für den richtigen Takt können hier bekannte Lieder, etwa „Stayin‘ Alive“ oder „Sweet Home Alabama“ sein. Die Herzdruckmassage solange durchführen, bis der Rettungsdienst eintrifft.

(Quelle: dpa, ZDF)

Kommentare

0 Kommentare

  • Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Artikel.

Mehr aus ZDFheute live

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.