ZDFheute live

Tödliche Hitze in Kanada und den USA

ZDFheute live

Tödliche Hitze in Kanada und den USA

Tödliche Hitze in Kanada und den USA

 

Sie sind hier:

Tödliche Hitze in Kanada und den USA

Die tagelange Hitze in Teilen Kanadas und den USA bedroht die Gesundheit vieler Menschen. Wie extrem wird unser Wetter? Wissenschaftsjournalist Dirk Steffens bei ZDFheute live.

34 min
34 min
02.07.2021
02.07.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 02.07.2022

Was passiert bei ZDFheute live zur extremen Hitze in Kanada und den USA?

Trockenheit, Waldbrände und viele Todesfälle: Derzeit sind der Westen Kanadas und der Nordwesten der USA von einer Hitzewelle betroffen, mit Höchsttemperaturen von fast 50 Grad Celsius. Rekordtemperaturen in Regionen, die sonst eher durch Minusgrade auffallen.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wie kann es zu diesen heißen Temperaturen kommen? Welche Auswirkungen hat der Klimawandel auf unser Wetter? Wie kann künftigen Hitzewellen entgegengewirkt werden? Das erklärt Wissenschaftsjournalist und Fernsehmoderator Dirk Steffens, bekannt aus der ZDF-Dokureihe "Terra X" bei ZDFheute live. Außerdem dabei: Polarforscherin Antje Boetius.

Wie wirkt sich die extreme Hitze in Kanada und den USA aus?

In den besonders betroffenen Orten in Kanada wurden Schulen und Corona-Impfzentren geschlossen, die Behörden stellten klimatisierte Räume zum Abkühlen zur Verfügung und ließen Wasser und Sonnenhüte verteilen. Strände und Schwimmbäder waren so überfüllt, dass einige dicht machten. Die Notdienste waren überfordert. In Portland in den USA fuhren Straßen- und S-Bahnen nicht mehr, weil die Stromleitungen zu schmelzen begannen. Auf zahlreichen Straßen begann sich der Asphalt in der Hitze zu wölben oder zu lösen. Aufgrund der Dürre brachen auch einige Waldbrände aus.

Menschen baden am Timmendorfer Strand. Symbolbild

Potsdam-Institut für Klimafolgen - Klimaforscher: Zahl der Hitzewellen nimmt zu 

Die Zahl extrem heißer Tage und heftiger Unwetter im Sommer wird steigen, erwarten Wissenschaftler. Grund: der Klimawandel.

(Quellen: AFP, AP, dpa)

Kommentare

0 Kommentare

  • Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Artikel.

Mehr aus ZDFheute live

Fluttrümmer säumen eine Brücke, mit teils intakten Häusern im Hintergrund.

Katastrophenhilfe - So werden die Flutspenden eingesetzt 

Allein beim Aktionsbündnis Katastrophenhilfe sind bisher 87,1 Millionen Euro an Spenden eingegangen. Ausgezahlt wurden erst fünf Millionen Euro. Warum? Ein Überblick.

17.09.2021
von Christian Volk
Videolänge
1 min
Zahra Nabi, Journalistin aus Afghanistan, bei ZDFheute live.

Afghanische Journalistin - "Wir müssen weiter aktiv sein" 

Die afghanische Journalistin Zahra Nabi appelliert an die internationale Gemeinschaft, den Menschen in Afghanistan eine Stimme zu geben. Es sei nicht an der Zeit, still zu sein.

15.09.2021
Videolänge
3 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.