Sie sind hier:

Wie Ukrainerinnen für ihr Land kämpfen

Tausende Ukrainerinnen kämpfen für ihr Land. Wie Frauen die Armee und den Krieg prägen – eine Polizistin und eine Filmemacherin erzählen bei ZDFheute live vom Alltag an der Front.

Videolänge:
36 min
Datum:
09.08.2022
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 09.08.2023

"Putin hat mit diesen Frauen nicht gerechnet" – Was passiert bei ZDFheute live?

Ukrainerinnen, die mit ihren Kindern vor dem Krieg flüchten und ihre Männer zurücklassen – dieses Bild haben viele vor Augen. Frauen wird der Kampfeinsatz selten zugetraut. Die Realität sieht anders aus. Zehntausende Frauen haben das Land nicht verlassen, sie dienen in der Armee als Soldatinnen: 5.000 kämpfen aktuell an der Front und verteidigen aktiv ihre Heimat.

Das Rollenbild der Frau hat sich in der Ukraine in den letzten Jahren radikal geändert. 2014 demonstrierten Tausende aus dem ganzen Land auf dem Kiewer Maidan, dem Unabhängigskeitsplatz, gegen Korruption und gegen eine gewaltbereite und pro-russische Regierung. Sie kümmerten sich um Verletzte, organisierten Schutzschilde und andere Ausrüstung. Nach der russischen Besetzung der Krim traten Frauen in Kampfeinheiten der Armee ein. Heute haben die Streitkräfte der Ukraine den höchsten Frauenanteil Europas.

Olena Tschowpan ist Polizistin aus Mykolajiw – in unmittelbarer Nähe zur Front. Dort dokumentiert sie russische Raketeneinschläge. Bei ZDFheute live spricht sie über ihre Arbeit, ihren Alltag im Kriegsgebiet. Regisseurin Masha Kondakova hat mutige Frauen wie Olena über Jahre an der Front begleitet. Ihr Fazit nach mehr als fünf Monaten erbittertem Widerstand gegen die russischen Truppen: "Ich glaube, Putin hat nicht mit diesen Frauen gerechnet." Wie prägen ukrainische Frauen das Militär und den Krieg?

Unterstützung der ukrainischen Armee

Mehr als 50.000 Frauen dienen laut Verteidigungsministerium in der ukrainischen Armee. Viele sind mit Beginn des russischen Angriffskrieges dazugestoßen. So auch eine ehemalige Sportschützin, die ihre Fähigkeiten jetzt an der Front einsetzt. Aus Respekt hat sie von ihren männlichen Kollegen den Spitznamen "Hexe" erhalten – mit ihrer Präzision kann niemand mithalten. Ihre wahre Identität behält die Scharfschützin für sich. Das ZDF auslandsjournal durfte sie exklusiv einen Tag lang begleiten:

Meine tägliche Aufgabe ist es zu trainieren, weil jede Kampfmission Vorbereitung braucht. Das gilt für dich persönlich und für deine Waffe.
"Hexe", Scharfschützin Grenzschutz

"Hexe" ist einer der Frauen, die ihre vorherige Berufung aufgegeben haben, um ihr Land im Krieg als Soldatinnen zu unterstützen. Dazu kommen Tausende, die zivile Aufgaben erledigen. Männer und Frauen kämpfen jetzt also Seite an Seite.

Wenn man sich unsere Literatur anschaut, vor allem in der Folklore, dann würde ich sagen, dass die ukrainische Frau schon seit jeher ein Symbol für den Schutz des Hauses und der Kinder ist.
Masha Kondakova

In der Gesellschaft sei Gleichberechtigung noch nicht erreicht, erklärte Masha Kondakova im März, kurz nach Beginn des Krieges. Es sei viel passiert – das Ende aber noch nicht erreicht.

Mit Material von dpa, ZDF und ZEIT.

Mehr aus ZDFheute live

Bundeskanzler Olaf Scholz auf einem Bildschirm bei Pressekonferenz. Berlin.

200 Milliarden-Paket - "Mit Doppel-Wumms" 

Bundeskanzler Scholz und die Vizekanzler Habeck und Lindner erklären die neuen Milliardenhilfen, warum die Gasumlage wegfallen und die Gaspreisbremse kommen soll.

29.09.2022
Videolänge
ZDF-Korrespondentin Nicole Diekmann bei ZDFheute live, ZDFheute live-Logo unten links

Kritik an Gaspreisbremse - Sparen "ist der Hebel" 

Anstelle der Gasumlage soll jetzt die Gaspreisbremse kommen. ZDF-Hauptstadtkorrespondentin Nicole Diekmann erklärt die Kritik von Wirtschaftsforschern.

29.09.2022
Videolänge
Ulrike Franke; ZDFheute live Logo unten links

Mobilmachung in Russland - "Da wird Kanonenfutter rekrutiert" 

Russlands Reservisten seien schlecht ausgebildet, hätten aber Einfluss, meint Sicherheitsexpertin Franke. Die Ukraine müsse sich jetzt in eine gute Position für den Winter bringen.

27.09.2022
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.