ZDFheute live

So lief die Operation "Trojanisches Schild"

ZDFheute live

So lief die Operation "Trojanisches Schild"

So lief die Operation "Trojanisches Schild"

 

Sie sind hier:

So lief die Operation "Trojanisches Schild"

Im Kampf gegen Organisierte Kriminalität wurden Verbrecher weltweit mit einer App ausgespäht – und nun überführt. ZDFheute live zeigt, wie Mafiosi und Banden in die Falle tappten.

40 min
40 min
08.06.2021
08.06.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 08.06.2022

Was passiert bei ZDFheute live zu den Razzien?

Es klingt wie im Thriller: Weltweit haben Ermittlerinnen und Ermittler über 18 Monate lang die Kommunikation mutmaßlich krimineller Banden abgehört. Nun der Zugriff: In 16 Ländern nahmen Behörden über 800 Menschen im Zusammenhang mit Organisierter Kriminalität fest - davon mehr als 70 in Deutschland. Bei den Razzien wurden große Mengen Drogen, Bargeld, Waffen sowie Luxus-Autos und Juwelen sichergestellt.

ZDFheute live spricht mit Strafrechtler Prof. Arndt Sinn von der Universität Osnabrück und mit Elmar Theveßen, ZDF-Korrespondent in Washington und fragt: Wie kamen die Ermittler den Verdächtigen auf die Spur? Und wie geht es jetzt weiter?

Wie sind die Ermittler gegen die Kriminellen vorgegangen?

Die Operation "Trojanisches Schild" gegen international organisiertes Verbrechen ist laut Europol einer der größten Polizei-Einsätze der Geschichte. Durchgeführt wurde er in Zusammenarbeit von FBI, der US-Drogenbehörde FDA, der schwedischen und niederländischen Polizei sowie Europol. Vor dem Zugriff hatten Ermittler weltweit die Kommunikation mutmaßlich krimineller Banden abgehört – mit raffinierten Ermittlungstechniken.

Dies war einer der größten und augeklügeltsten Einsätze überhaupt.
Jean-Philippe Lecouffe, Stellvertretender Europol-Direktor

Undercover-Beamte hatten präparierte Telefone in mehr als 300 Banden eingeschleust. Die angeblich verschlüsselten Handys wurden dabei mit einem Telekommunikationsnetzwerk verbunden, das vom FBI betrieben und überwacht wurde. Millionen Nachrichten konnten die Ermittler durch die Fake-App filtern und auswerten.

(Quellen: afp, ZDF)

Kommentare

0 Kommentare

  • Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Artikel.

Mehr aus ZDFheute live

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.