ZDFheute live

Wie steht es um die US-Demokratie?

ZDFheute live

Wie steht es um die US-Demokratie?

Wie steht es um die US-Demokratie?

 

Sie sind hier:

Wie steht es um die US-Demokratie?

Vor einem Jahr stürmten Hunderte das Kapitol. Wie haben sich die USA seitdem verändert? ZDFheute live mit Politologin Cathryn Clüver Ashbrook und ZDF-Korrespondent Elmar Theveßen.

Videolänge:
33 min
Datum:
06.01.2022
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 06.01.2023

Ein Jahr nach dem Sturm aufs Kapitol- Was passiert bei ZDFheute live?

Es ist ein schwarzer Tag in der Geschichte der USA: Der Sturm auf das Kapitol am 6. Januar 2021. Genau ein Jahr ist das jetzt her. Damals stürmten hunderte radikale Unterstützer des abgewählten Präsidenten Donald Trump das Parlamentsgebäude in Washington. Dort wollten sie verhindern, dass der Wahlsieg des Demokraten Joe Biden bestätigt wird. Zum Marsch aufs Kapitol hatte Trump selbst aufgerufen, weil ihm angeblich der Wahlsieg geklaut worden sei. Fünf Menschen starben, zahlreiche Polizisten wurden verletzt.

Wie hat der Sturm aufs Kapitol die USA verändert? Und wie steht es um die älteste Demokratie der Welt? Darüber sprechen wir bei ZDFheute live mit Cathryn Clüver Ashbrook, deutsch-amerikanische Politologin und Direktorin der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik sowie dem Leiter des ZDF-Studios Washington Elmar Theveßen. Er war vor einem Jahr am Kapitol und hat den Sturm auf das Kongressgebäude live miterlebt.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Facebook nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Facebook übertragen. Über den Datenschutz dieses Social Media-Anbieters können Sie sich auf der Seite von Facebook informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutz-Einstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

Wie ist die Situation in den USA heute?

Die Erstürmung hat die USA in einen Schockzustand versetzt und weltweit Entsetzen ausgelöst.

Anlässlich des Jahrestages sagte die Präsidentin des Abgeordnetenhauses Nancy Pelosi im Interview mit der Nachrichtenagentur AP, dass das Land sich auf seine guten Seiten besinnen, aus der Geschichte lernen und sicherstellen müsse, dass sich ein Tag wie der 6. Januar 2021 nie wiederhole. Ein Jahr nach dem Sturm aufs Kapitol steht für sie fest: "Die Demokratie hat gewonnen".

Gleichzeitig warnt US-Präsident Joe Biden vor der Akzeptanz politischer Gewalt in den USA: "Wir können es uns nicht erlauben, diese Art von Nation zu sein" sagte er in seiner Rede und ruft zur Bewahrung der Demokratie auf.

Wie groß die Gewaltbereitschaft innerhalb der USA ist, zeigt eine Studie der Universität Chicago. Demnach sind rund acht Prozent der Amerikaner gewaltbereit. "Wir fanden heraus, dass 21 Millionen Erwachsene Joe Biden für einen illegitimen Präsidenten halten und dass die Anwendung von Gewalt gerechtfertigt ist, um Trump wieder in sein Präsidentenamt einzusetzen", so der Leiter der Studie Professor Pape, "das ist sehr gefährlich". Es bedeute, dass die US-Demokratie auf die Probe gestellt werde wie niemals zuvor.

Mit Material von dpa, afp und ZDF.

Kommentare

0 Kommentare

  • Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Artikel.

Mehr aus ZDFheute live

Ein Ukrainischer Soldat in einem Graben.

Russland-Ukraine-Konflikt - Von der Krim-Krise zum Ukraine-Konflikt 

Seit 2014 entwickelt sich der Ukraine-Konflikt stetig weiter. Über die Annexion der Krim durch Russland bis zu russischen Truppenaufmärschen nahe der Ukraine: Ein Überblick.

19.01.2022
von Thomas Gonsior, Laura Rosinus
Videolänge
3 min
Sarah Pagung, Expertin in der Außen- und Sicherheitspolitik der Russischen Föderation.

Russland-Ukraine-Konflikt - Hohe Kriegsgefahr 

Die Gefahr eines Krieges zwischen Russland und Ukraine ist hoch, nach Einschätzung von Sarah Pagung, Expertin in der Außen- und Sicherheitspolitik der Russischen Föderation.

19.01.2022
Videolänge
1 min
Lothar Wieler, Karl Lauterbach und Christian Drosten in der Pressekonferenz zur Corona-Lage, ZDFheute live-Logo unten links

Pressekonferenz zu Corona-Lage - Lauterbach: Keinen Grund zur Entwarnung 

Die Maßnahmen gegen Omikron würden wirken, die Verdopplung der Fälle sei etwas gestreckt, so Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach. Sehen Sie die gesamte Pressekonferenz hier.

14.01.2022
Videolänge
77 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.