Sie sind hier:

"Lage deutet auf nichts Gutes hin"

Der Grünen-Vorsitzende Omid Nouripour hofft sehr, dass es nicht zu einem Krieg kommt. Russland müsse wissen, dass eine weitere Aggression einen hohen Preis habe.

Videolänge:
2 min
Datum:
14.02.2022
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 14.02.2024

"Es ist eine sehr bedrohliche Situation derzeit", sagt der Grünen-Vorsitzende und Außenpolitiker Omid Nouripour im ZDF. Dass die Russen so viele hochbewaffnete und gefechtsbereite Kräfte an der Grenze zur Ukraine zusammengezogen hätten, "deutet auf nichts Gutes hin".

Er begrüße deswegen die "beherzte Diplomatie" von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) und Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne).

Alle Sanktionsinstrumente "auf dem Tisch"

Der russischen Seite müsse sehr klar und deutlich gesagt werden, "dass wir weiterhin gesprächsbereit sind, dass die Drähte der Diplomatie nicht umsonst glühen", sagte Nouripour mit Blick auf den Besuch von Scholz in Moskau an diesem Dienstag.

Aber Russland müsse auch wissen, dass "eine weitere Aggression Richtung Ukraine einen hohen Preis hat". "Im Falle eines Krieges sind alle Instrumente auf dem Tisch, auch Nord Stream 2." Das habe der Bundeskanzler auch selbst gesagt. "Da sind wir uns einig."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.