Nordkoreas rätselhafter Führer

Geheimakte Kim Jong Un

Politik | auslandsjournal - Nordkoreas rätselhafter Führer

Der nordkoreanische Führer Kim Jong Un herrscht nun schon seit mehr als fünf Jahren als unangefochtenes Staatsoberhaupt über das politisch und wirtschaftlich isolierte Nordkorea - Einblicke in das Leben des wohl rätselhaftesten Diktators.

Beitragslänge:
6 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 25.01.2018, 22:15

International schockiert er immer wieder mit neuen Drohungen, national steht er vielerorts trotz ärmlicher Lebensumstände der Bevölkerung unangefochten an der Spitze des stark zentralistisch geführten Landes: Kim Jong Un – der rätselhafte Führer. Doch wer ist der Führer aus Pjöngjang, der für viele Beobachter ein Rätsel ist?

Viel ist nicht über ihn bekannt: Kim Jong Un wird als dritter Enkel des Staatsgründers Kim Il-sung geboren und in der Schweiz ausgebildet. Er geht auf eine öffentliche Schule, spricht Deutsch und gilt stets als fleißiger, ehrgeiziger Schüler, der viel Spaß am Basketball hat. Nach seiner Schulzeit besucht er die Kim Il-sung Universität in Pjöngjang und wird vor dem Tod seines Vaters sukzessive in die Politik und den Personenkult der Kim-Dynastie eingebunden, bevor er die Geschicke gänzlich übernimmt.

Fünf Jahre Kim Jong Un: Provokation statt Diplomatie

Geheimakte Kim Jong Un
Kim Jong Un setzt auf Provokation statt Diplomatie. Quelle: reuters

Als Nachfolger seines Vaters gibt es in den ersten Jahren seiner Amtszeit die Hoffnung, dass mit ihm ein dem Westen zugewandter Herrscher das isolierte Land vorsichtig für dringend benötigte Auslandsinvestitionen öffnen könnte. Doch in Wirklichkeit verschärft sich seit seiner Machtübernahme die Nordkorea-Krise: Nach einem Atomwaffentest erklärt sich das Land 2012 selbst zur Atommacht. Es folgen Militärmanöver, der Start einer Weltraumrakete samt Satelliten und vermeintlich neue Bombentests mit immer größeren Zündsätzen - Die Antwort der internationalen Gemeinschaft: Immer stärkere politische und wirtschaftliche Sanktionen. Doch das Regime provoziert weiter – ein klares Zeichen, dass Kim Jong Un nicht auf Diplomatie, sondern auf Provokation setzt.

Nicht nur im eigenen Land, sondern auch im familiären Umfeld verfolgt der „oberste Führer“ eine harte Linie: So lässt er 2013 seinen Onkel Jang Song-Thaek wegen angeblicher Umsturzversuche hinrichten, seine Tante verschwindet – unklar ist, ob sie das Schicksal ihres Mannes teilt oder ob sie Selbstmord beging.

"auslandsjournal"-die Doku: Geheimakte Kim Jong Un

Kim Jong Un
Nordkoreas rätselhafter Führer: Kim Jong Un. Quelle: reuters

Provokateur oder Machtpolitiker – wer ist also der rätselhafte Führer, der allgegenwärtig in seinem Land ist und über den sein Volk und die Welt dennoch so wenig weiß? Weitere Antworten gibt die „auslandsjournal“-Dokumentation: „Geheimakte Kim Jong Un“. Autor Anthony Dufour zeichnet darin das Bild eines Mannes, der sein Land immer weniger abschirmen und abschotten kann, aber trotzdem keine Verhandlungen mit dem Westen will. So berichtet Dufour aus exklusiven Geheimdienstpapieren von der Ausbildung Kim’s in der Schweiz, vom inneren Herrschaftszirkel in Pjöngjang und den langfristigen Interessen des Staatsoberhaupts. Die Dokumentation berichtet auch über die Freundschaft Kims zu einem japanischen Koch, über die bewusst inszenierte Ehe mit der Sängerin Ri Sol-Ju und skurrilen Annäherungsversuche des Westens – die bisher alle ins Nichts führten. Außerdem werden Zeitzeugen und Experten befragt und es gibt exklusive Einblicke in das Leben des wohl rätselhaftesten Diktators.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Abo beendet

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.