Antje Pieper

Studio Rom

Antje Pieper leitet das ZDF-Studio in Rom und ist zuständig für die Berichterstattung aus Italien inkl. Vatikanstaat sowie aus Malta und Griechenland.

Erste journalistische Erfahrungen machte Antje Pieper 1984 beim Bayerischen Rundfunk. Nach dem Abitur arbeitete sie dann von 1989 bis 1990 als freie Mitarbeiterin und Moderatorin bei "Superchannel" in Italien. Nach diesem Auslandsaufenthalt kehrte sie 1990 als Moderatorin ins Kinder- und Familienprogramm der ARD zurück. Im Dezember 1994 wechselte Antje Pieper zum ZDF, wo sie zunächst die Moderation der ZDF-Kindernachrichten "logo" übernahm, später der Magazinsendung "moment mal". Seit 1999 arbeitete sie als Redakteurin und Reporterin in der ZDF-Hauptredaktion Innenpolitik, berichtete unter anderem von Parteitagen, Landtags- und Bundestagswahlen. Als Redakteurin betreute sie die Sendungen "Was nun...?" und "ZDFspezial". Außerdem moderierte Antje Pieper fünf Jahre lang den "Länderspiegel".


Biografie

30.01.1969 geboren in Landsberg am Lech

1998: Abschluss des Studiums der Politikwissenschaft, Geschichte Ost- und Südosteuropas und Literaturwissenschaften in München

1989 bis 1990: freie Mitarbeiterin und Moderatorin bei Superchannel in Italien

1990 bis 1994: Moderatorin im Kinder- und Familienprogramm der ARD

1994 bis 1999: Moderatorin und Reporterin für die ZDF-Kindernachrichten "logo"

1999 bis 2005: Redakteurin und Reporterin in der Hauptredaktion Innenpolitik: Berichte von Parteitagen und Bundes- bzw. Landtagswahlen, redaktionell verantwortlich für "ZDFspezials" und "Was nun?"

2000 bis 2005: Moderatorin des "Länderspiegel"

seit Mai 2005: Leiterin des ZDF-Studio Rom

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet