Im Fischsarg ins Jenseits

außendienst als Sargbauer in Ghana

Politik | auslandsjournal - Im Fischsarg ins Jenseits

In Ghana werden Verstorbene nicht in einfachen Holzsärgen, sondern in bunten Kunstwerken beerdigt. außendienst-Reporterin Anja Roth lernt eine Bestattungskultur ganz anderer Art kennen.

Beitragslänge:
6 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 02.02.2017, 23:15

Traditionell sind Särge in Deutschland schlichte Truhen aus Eichen oder Kiefernholz. In Ghana werden Verstorbene hingegen nicht in einfachen Holzsärgen, sondern in bunten Kunstwerken beerdigt. außendienst-Reporterin Anja Roth lernte eine Bestattungskultur ganz anderer Art kennen.

Bestattung in der Cola-Dose
Leben und Tod gehören für die Ga in Ghana eng zusammen. Das spiegelt sich auch in den kunstvoll gestalteten Särgen wieder, in denen sie ihre Toten bestatten. Mit Handarbeit und viel Liebe zum Detail erfüllen die Sargschreiner der Ga die individuellsten und ausgefallensten Wünsche. Dabei ist die Form nicht zufällig gewählt, sondern spiegelt oft Beruf oder Persönlichkeit des Verstorbenen wieder. Vieles ist möglich: Der Fisch für den Angler, der Stift für den Lehrer, das Auto für den Taxifahrer oder auch die Cola-Dose für den Getränkehändler. Lediglich traditionelle Motive wie der Adler oder der Löwe sind den Clan- und Dorfchefs vorbehalten.


Der Glaube an ein Leben im Jenseits
Die Ga, eine der großen ethnischen Gruppen in Ghana, glauben daran, dass ihre Verstorbenen im Jenseits weiterleben. Von dort haben sie Einfluss auf die Welt der Lebenden. Deshalb ist es für die Ga wichtig, ihre Verstorbenen schönmöglich zu bestatten und sie so milde zu stimmen. Dafür geben sie ein kleines Vermögen aus: Ein Sarg kostet bis zu 500 US-Dollar – das jährliche Durchschnittseinkommen beträgt nur 3.000 US-Dollar. Viele Familien müssen lange auf einen Sarg sparen oder sich bei einem plötzlichen Todesfall verschulden.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet