Sie sind hier:

Die Themen der Sendung vom 24. Januar 2018

Politik | auslandsjournal - Die Themen der Sendung vom 24. Januar 2018

Diese Woche berichtet das auslandsjournal über Thaiboxen in Thailand, die Situation der entlassenen Beamten in der Türkei und im "außendienst" begleitet Andrea Maurer die französische Mütterbrigade im Kampf gegen den Terror.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 23.01.2020, 16:00

Kinder im Ring
Thaiboxen in Thailand

Thailand liebt seinen Nationalsport: das Thaiboxen. Für arme Familien fernab von Bangkok ist das Thaiboxing oft die letzte finanzielle Hoffnung und so werden schon Kindergartenkinder in den Boxring geschickt, um durch die Prämien etwas für die Familie dazuzuverdienen.

Verdächtigt, verfolgt und entlassen
Türkische Beamte als Staatsfeinde

Die türkische Regierung hat seit dem niedergeschlagenen Putsch 2016 etwa 150.000 Beamte, darunter 40.000 Lehrerinnen und Lehrer, aus dem Staatsdienst entlassen – wegen angeblicher Kontakte zur Gülen-Bewegung oder Terrorverdachts. Sie stehen vor den Trümmer ihrer Existenz: Aus Lehrer werden Café-Besitzer, aus Forschern Verkäufer. Sie werden von Leuten ersetzt, die zwar meist nicht die gleiche Kompetenz, aber die richtige Gesinnung haben.

Land unter im Paradies
Floridas gefährlicher Immobilienwahn

Cape Coral, Florida dürfte es eigentlich gar nicht geben, denn der Untergang der Stadt, die ab den 1960er Jahren aus unbewohnbarem Sumpfland künstlich geschaffen wurde, ist, angesichts des Klimawandels und der damit einhergehenden immer stärkeren Stürme und größeren Flutrisiken praktisch vorprogrammiert. Dennoch ist es die schnellst-wachsende Stadt Amerikas – allen Warnungen und besseren Wissens zum Trotz, verkauft sich der Traum vom milden Klima und Leben am Wasser weiterhin bestens. Eine Stadt als Symbolbild für Floridas ungezügeltes Wachstum und die „Augen-zu-und-durch“-Einstellung des Staates zu den Risiken des Klimawandels.

Mütter gegen den Dschihad
Frankreichs Kampf gegen den Terror

Es sind die Mütter, die auf Frankreichs Straßen und in den Schulen gegen die Verführungskraft des Islamismus kämpfen. Sie nennen sich „la brigade des mères“, die Mütterbrigade. Viele von ihnen haben selbst Kinder an den Dschihad verloren oder Angst davor, dass sie in den Heiligen Krieg ziehen könnten. Nadia Remadna, eine algerischstämmige Französin, ist ihre Anführerin. Die Islamisten kämen in ihre Viertel, als Fußballehrer, als Bäcker, als Busfahrer, und würden wie Sektenführer ihre Kinder mit fundamentalistischen Ideen verführen, sagt sie. Andrea Maurer ist einen Tag mit ihr und anderen kämpferischen Müttern unterwegs – in einem Problemviertel von Châteauroux.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.