Jörg-Hendrik Brase

Studio Nairobi

Jörg-Hendrik Brase leitet das ZDF-Studio in Nairobi. Von hier aus wird über Kenia ebenso wie über den gesamten zentralafrikanischen Raum berichtet - von Mauretanien, Senegal und Liberia im Westen bis nach Somalia, Burundi und Tansania im Osten. Weitere Berichtsgebiete sind Äthiopien, Äquatorial Guinea, Benin, Burkina Faso, die Demokratische Republik Kongo, Djibouti, die Elfenbeinküste, Eritrea, Gabun, Gambia, Ghana, Guinea, Guinea-Bissau, Kamerun, Mali, Niger, Nigeria, die Republik Kongo, Ruanda, São Tomé und Príncipe, Sierra Leone, der Süd-Sudan, Togo, Tschad, Uganda und die Zentralafrikanische Republik.


Biographie

Studium der Germanistik, Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften und Politikwissenschaft in Köln.

1990-91 Freier Hörfunk-Journalist für Radio NRW/Köln und den Norddeutschen Rundfunk in Hamburg

1991-93 Volontariat bei RIAS Berlin

1993-94 Redakteur und Moderator bei RIAS Berlin

1994 Wechsel vom Radio zum Fernsehen. Reporter und Chef vom Dienst beim Nachrichtenprogramm von Deutsche Welle tv Berlin

1994-96 Berichterstattung aus Bosnien-Herzegowina, Aufbau des DW-Studios Sarajewo

1996 Wechsel zum ZDF nach Mainz

1996-99 Planungs-, Schlussredakteur und Reporter im heute-journal

1999-2001 ZDF Reporterpool, Studiovertretung u.a. in Moskau, Washington, London, Paris, Brüssel, Wien. Reisen u.a. nach Nordirland und Israel. Aktuelle Berichterstattung über den Kosovo-Krieg von März - November 1999

2001-2009 Redakteur beim neugegründeten Politikmagazin Frontal21 in Berlin Schwerpunktrecherche bei Frontal21: Antiterrorpolitik in den USA, Menschenrechte und Pressefreiheit in Russland, Arbeitsmarktpolitik, politische Parteien

Seit 2009 Studioleiter des ZDF-Auslandsstudios Nairobi

Daneben aktuelle Berichterstattung von den Kriegsschauplätzen in Afghanistan und im Nordirak für die ZDF-Nachrichtenprogramme.


Preise

2004 EKOTOPFILM-Festival, Bratislava/Slowakei

Preis der slowakischen Arbeitgeber-Vereinigung für den Film "Eiszeit" - Klimawandel und Umweltpolitik der Bush-Regierung


Dokumentationen/Features

1992: "Angola - Ein Land zwischen Wahlen und Bürgerkrieg", RIAS-Hörfunkdokumentation, 52 min (mit C. Sagurna)

1994: "Die Mauer ist ein Fluss - Mostar, eine geteilte Stadt", DW tv, 30 min

1995: "Checkpoint Tito-Brücke - Ein Jahr Wiederaufbau in Mostar", DW tv, 30 min

1998: "Der Todeszug - Die Tragödie von Eschede", ZDF, 30 min (mit J. Bollmann)

1999: Die Reportage: Dem Grauen entronnen - Was Kosovo-Flüchtlinge erlebt haben", ZDF, 15 min (mit T. Fuhrmann)

2003: "Kriegslektionen - Überlebenstraining für Journalisten", ARTE, 25 min

2004: "Außer Kontrolle - Das Sicherheitschaos am Frankfurter Flughafen", ZDF, 30 min (mit R. Fromm, J. Hano, T. Reichart)

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet