Manfred Bainzcyk

Studio Istanbul

Manfred Bainzcyk ist Leiter der Korrespondentenstelle in Istanbul und zuständig für die Berichterstattung aus der Türkei, dem Iran und dem Nordirak.


Biografie

22. Dezember 1940: geboren in Schwientochlowitz (Oberschlesien)

1947 bis 1951: Besuch der Volksschule Hannover

1961: Abitur am Staatlichen Gymnasium Emmerich (Nordrhein-Westfalen)

1961 bis 1965: Studium (Volkswirtschaft, politische Wissenschaften und Publizistik) in Köln, München und Bonn (Abschluss als Diplom-Volkswirt im Dezember 1965)

1966: Praktikum in der Metallindustrie, Volontariat beim WDR-Hörfunk

1967 bis 1975: Redakteur, Reporter und Moderator im Hörfunk des WDR, danach Wech­sel zum WDR-Fernsehen (Politik, Zeitgeschehen, Wirtschaftsmagazin "Plusminus")

1978 bis 1980: Redaktionsmitglied des ARD-Magazins "Monitor"

1980 bis 1987: ARD-Korrespondent in Brüssel

1987 bis 1989: Redakteur und Reporter im Bereich Politik und Zeitgeschehen des WDR-Fernsehens, u. a. verantwortlich für das Wirtschaftsmagazin "Plus 3"

1989 bis 1991: Redakteur in der ZDF-Hauptre­daktion Aktuelles (Schlussredakteur und Reporter des "heute-journal") in Mainz

1991 bis 1993: Leiter des ZDF-Studios Athen

1993 bis 1996: Redakteur in der ZDF-Hauptre­daktion Außenpolitik und Sonderkor­respondent für die Türkei

seit April 1996: Leiter der ZDF-Korrespondenten­stelle Istanbul

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet