Sie sind hier:

Maas will Ausstiegsabkommen retten

Nach der Abstimmung in London sei ein harter Brexit wahrscheinlicher geworden, sagt Außenminister Heiko Maas im ZDF. Mit Blick auf die für morgen angekündigten Vorschläge von Theresa May, sagt er: Man müsse "abwarten, was die Briten uns vorschlagen" und …

Beitragslänge:
4 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 20.01.2020

"Keiner will den harten Brexit", auch nicht in Großbritannien, sagt der Außenminister am Abend in der ZDF-Sendung "Berlin direkt". Es reiche jedoch nicht, wenn man in London entscheide, "was man nicht will, sondern sie müssen jetzt entscheiden, was sie wollen", fordert Maas. Es sei nun wichtig, Klarheit zu schaffen, "deshalb haben wir große Erwartungen an das, was Theresa May morgen vorschlagen wird", sagt er.

"Nicht mehr viel Zeit"

Den Vorschlag, das bestehende Ausstiegsabkommen noch einmal nachzuverhandeln, sieht der SPD-Politiker skeptisch. "Das wird sehr schwer, das noch einmal aufzumachen", denn dem müssten alle 27 Mitgliedsstaaten zustimmen. Das mit Großbritannien verhandelte Abkommen sei "schon ein Kompromiss", betont Maas, da seien alle aufeinander zugekommen.

Nun sei es an den Briten, zu handeln. Man habe "noch etwas Zeit, auch wenn es nicht mehr viel Zeit ist", so Maas.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.