Keine Wehrpflicht, keine Studienplätze?

Tausende Studierende strömen an die Unis

Wenn im nächsten Jahr die Wehrpflicht fällt, haben viele Unis ein Problem: Statt zu dienen, wollen viele junge Mensche studieren. 60.000 neue Plätze wären nötig, schätzen Experten. Was tun? Chatten Sie mit Erik Marquardt vom AstA der TU Berlin.

Studenten im Hörsaal
Studenten im Hörsaal Quelle: dpa

Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) hat sich festgelegt: Zum 1. Juli 2011 soll die Wehrpflicht fallen. Beschlossene Sache ist das noch nicht. Dennoch: Viele Unis machen sich Gedanken. Wohin mit den vielen Studierenden, die nicht mehr dienen müssen, sondern etwas lernen wollen?

Diskutieren Sie mit im Chat!

60.000 neue Studienplätze könnten nötig werden, schätzt die Kultusministerkonferenz. Kostenpunkt: Etwa 1,5 Milliarden Euro. Wer bezahlt das? Und was tun als angehender Student? Bewerben? Warten? Oder demonstrieren? Diskutieren Sie darüber mit Erik Marquardt vom Allgemeinen Studierendenausschuss der TU Berlin - im Berlin direkt-Chat am Sonntag ab 19.30 Uhr.

Hier geht's zum Chat

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet