Wie gut ist das Bildungspaket?

Chatten Sie mit Stefan Sell von der FH Koblenz

Es ist einer der Knackpunkte im Hartz IV-Vermittlungsausschuss: Das Bildungspaket für bedürftige Kinder. Sie sollen Mittagessen an Schulen oder Nachhilfe erhalten. Chatten Sie mit Professor Stefan Sell, der die Umsetzung des Pakets kritisiert.

Es geht um 135 Millionen Euro: So viel soll das Hartz IV-Bildungspaket kosten. Das Geld soll an die Kommunen fließen. Sie können selbst entscheiden, ob sie die Hilfen für die 2,5 Millionen bedürftige Kinder wie etwa den Mitgliedsbeitrag in Sportvereinen über Chipkarten, Gutscheine oder Direktzahlungen verteilen.


Doch um die Umsetzung des Bildungspakets gibt es Streit. Der Deutsche Städte- und Gemeindebund weist darauf hin, diese Aufgabe nur übernehmen zu können, wenn damit keine zusätzlichen Kosten auf die Kommunen zukämen. Und auch Stefan Sell, Professor für Sozialpolitik an der FH Koblenz kritisiert das Paket als zu bürokratisch. Diskutieren Sie mit ihm im Berlin direkt-Chat am Sonntag ab 19.30 Uhr.

Hier geht's zum Chat

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet