Sie sind hier:

Dunja Hayali im Gespräch mit Chemnitzer Bürgern

Dunja Hayali und andere Journalisten erlebten am Wochenende in Chemnitz, was "Wutbürger" von Medien halten. Wie die Stimmung war, sehen Sie hier im Video:

11 min
11 min
05.09.2018
05.09.2018

Die Demonstrationen und Ausschreitungen von Chemnitz sorgen für Diskussionen. Nachdem die AfD zusammen mit Pegida demonstriert hat, rückt jetzt auch deren Verhältnis in den Fokus. Wie geht es weiter nach Chemnitz, fragt "dunja hayali" am Mittwoch, 5. September 2018, 22.45 Uhr, im ZDF.

Dunja Hayali war am vergangenen Wochenende in Chemnitz unterwegs und hat die Stimmung rund um die Demonstrationen eingefangen. Vor Ort sprach sie mit Menschen, die am Samstag an dem sogenannten "Trauermarsch" teilgenommen haben, und mit Einwohnern, die sich Sorgen um den Ruf ihrer Stadt machen.

Gäste im Studio:

  • KGE

    Fraktionsvorsitzende im Bundestag

  • Meuthen: Alte Egomanen klammern sich an die Macht

    Bundessprecher

  • Ingo Hasselbach

    Neonazi-Aussteiger

  • Samy Deluxe

    Produzent und Musiker

Die Sendung beschäftigt sich auch mit den pogromartigen Krawallen von Rostock- Lichtenhagen vor 26 Jahren. "Deutschland den Deutschen – Ausländer raus!" skandierte ein entfesselter Mob in der vergangenen Woche in Chemnitz. Die Bilder aus Sachsen erinnern an den Angriff auf die Zentrale Aufnahmestelle für Asylbewerber in Rostock-Lichtenhagen. Wie sieht es 2018 dort aus? Was sagen die politisch Verantwortlichen und die, die seinerzeit dabei waren? Ist Chemnitz heute mit Rostock-Lichtenhagen von damals vergleichbar?

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.