Mit dem Diesel in der Sackgasse

Das Versagen der deutschen Autoindustrie

Politik | Frontal 21 - Mit dem Diesel in der Sackgasse

Die deutsche Autoindustrie steckt mitten in der Dieselkrise: Neuwagen werden zum Ladenhüter, gebrauchte Autos verlieren an Wert. Das geschieht in einer Zeit, in der die einstige deutsche Vorzeigebranche vor dem größten Wandel seit über 100 Jahren steht.

Beitragslänge:
8 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 19.09.2018, 21:00

Batterie-Autos mit Elektromotor werden in den kommenden Jahren erschwinglich, der Verbrennungsmotor hat nach Expertenmeinung bei neuen Pkw schon bald ausgedient. Doch die drei großen deutschen Automobilhersteller Daimler, BMW und VW erzielen Rekordgewinne mit der alten Technik. Sie wollen den Verbrennungsmotor, so lange es geht, bewahren. Damit riskiert der wichtigste Industriezweig Deutschlands, den Anschluss zu verlieren.

Schlechte Aussichten für die Beschäftigten: Mehr als 100 000 Arbeitsplätze hängen hierzulande am Verbrennungsmotor. Wenn sich das Elektroauto durchsetzt, sind diese Arbeitsplätze größtenteils überflüssig. Den bevorstehenden Strukturwandel könnte die Bundesregierung gestalten. Doch wie die Autokonzerne setzen Union und SPD bislang auf den Verbrennungsmotor - als Brückentechnologie. Dabei führte manche Brücke direkt in den Niedergang: Das Schicksal der Stromkonzerne als ehemals stolze Großunternehmen sollte eine Mahnung sein.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.