Sie sind hier:

Zurück aus dem Terror

Die Angst vor IS-Rückkehrern

IS-Kämpfer

Die Gebiete der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) in Syrien seien zurückerobert, verkündete US-Präsident Donald Trump vor einigen Wochen. Ehemalige IS-Kämpfer wurden in Militärgefängnissen inhaftiert.

30.04.2019
30.04.2019
Video leider nicht mehr verfügbar

Die Frauen und Kinder der IS-Kämpfer wurden in Lager der von Kurden angeführten Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) gebracht. Was aus den Deutschen wird, die sich dem IS angeschlossen hatten, ist ungewiss.

Für die Angehörigen in Deutschland ist das eine Zerreißprobe. Sie demonstrieren in Berlin vor dem Auswärtigen Amt, fordern die Rückführung zumindest der minderjährigen Kinder. Auch Joachim Gerhard aus Kassel sucht Unterstützung. Vor wenigen Wochen bekam er einen Anruf: Einer seiner Söhne sei in der Nähe der syrischen Stadt Qamischli. Gerhard will ihn treffen und erfahren, warum sich sein Sohn der Terrormiliz angeschlossen hat, was er getan hat und ob er bereut.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.