Gestohlene Kinder

Zwangsadoption in der DDR

Politik | Frontal 21 - Gestohlene Kinder

In der DDR waren der politisch motivierte Kindesentzug und die daraus folgende Zwangsadoption wirksame Mittel, mit System-Abweichlern umzugehen. Gleichzeitig wurde damit die sozialistische Erziehung des Nachwuchses sichergestellt.

Beitragslänge:
9 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 08.11.2017, 21:00

Noch heute suchen Kinder nach ihren leiblichen Eltern und umgekehrt. Die Chancen auf ein Wiedersehen sind jedoch verschwindend gering. Leibliche Eltern haben keinerlei Recht auf Auskunft über ihre nunmehr erwachsenen Kinder. Auch hinsichtlich genauer Motive für den erzwungenen und oftmals erpressten Kindesentzug bleiben Betroffene meist im Dunkeln.

Frontal 21 hat Eltern und Kinder getroffen, die auch nach 26 Jahren Wiedervereinigung nicht wissen, wer ihre leibliche Familie ist.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet