Sie sind hier:

Mangelndes Vertrauen in Klimaschutz

Wie Bürgerinitiativen mobilisieren

von Andreas Halbach

Beim Thema Klimaschutz haben immer weniger Menschen in Deutschland Vertrauen in die Politik. Aus diesem Grund organisieren sich zunehmend Bürgerinitiativen, die Politik und Verwaltung den Kampf ansagen. Diesen Trend bestätigen Nachhaltigkeitsforscher.

something
8 min
something
12.11.2019
Video verfügbar bis 12.11.2020

Laut einer aktuellen Studie des Umweltbundesamtes nimmt das Vertrauen der Bürger in die Umweltkompetenz politischer Entscheidungsträger immer mehr ab: Hatten Städte und Gemeinden 2016 noch 49 Prozent Zustimmung der Bürger, waren es 2018 nur noch 24 Prozent. Noch stärker ist im selben Zeitraum der Vertrauensverlust beim Umweltschutz gegenüber der Bundesregierung. Hier ging die Zustimmung von 34 Prozent auf nur noch 14 Prozent zurück.

Das Problembewusstsein der Bürger in Bezug auf Umwelt- und Klimafragen habe sich definitiv erhöht, sagt Katrin Dziekan vom Umweltbundesamt. "Die Politik ist vielleicht gar nicht so mutig, wie sie sein könnte."



Politik | Frontal 21 -
Bürgerprotest für Nachhaltigkeit
 

Frontal21 zeigt am Beispiel der geplanten Erweiterung des Geißbockheims vom 1. FC Köln, wie Bürgerinitiativen die Öffentlichkeit mobilisieren, um gegen politische Entscheidungen vorzugehen.

Videolänge:
3 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.