Modische Magersucht

Wie Schönheitsideale krank machen

Politik | Frontal 21 - Modische Magersucht

Ob Berlin Fashion Week oder die Haute Couture in Paris - Europa ist im Modefieber. Wie jedes Jahr zeigen internationale Designer ihre Kollektionen, präsentiert von jungen und vor allem schlanken Models.

Beitragslänge:
9 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 22.01.2020, 21:00

Auf dem Laufsteg, in Castingshows, in der Werbung und den sozialen Netzwerken - das Model-Leben wurde gerade in den letzten zehn Jahren zum Ideal stilisiert. Die Konsequenz: Die Zahl der Mädchen und Frauen mit essgestörtem Verhalten wächst. Davor warnt auch SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach: "Das Problem verschärft sich, die sozialen Medien befördern das noch. Die erfolgreichen Leute sind untergewichtig. Die Magersuchtgefahr nimmt daher in der Tendenz zu."

Jessica Bergs arbeitete bis 2016 als Haute-Couture-Model, sie lief unter anderem für Dior, Valentino und Calvin Klein auf Fashion Shows weltweit. Die Bedingung für die Arbeit als Topmodel ist ein Hüftmaß von etwa 87 Zentimetern, das entspricht der Kleidergröße 32/34. Doch Jessica kann das nicht halten, bekommt Druck von ihrer Modelagentur und wird aufgefordert, abzunehmen. Denn sie sei zu dick und solle den Umfang ihrer Oberschenkel reduzieren.

Anders als in anderen europäischen Ländern gibt es in Deutschland keine Richtlinien, die Models schützen, etwa durch ein gesetzliches Mindestgewicht. Das Problem sei zwar erkannt, so Lauterbach, aber tatsächlich hätte man sich nicht auf ein Gesetz einigen können. Der Politiker hält nicht nur Gewichtsvorgaben für sinnvoll, sondern auch eine Kennzeichnung von Fotoretuschen. Zwar entwickle nicht jeder, der solche Bilder anschaue, ein Störungsbild wie etwa Magersucht, erklärt die Ernährungsmedizinerin Wally Wünsch-Leiteritz. Doch essgestörtes Verhalten bei Mädchen und jungen Frauen steige, weil "extrem dünn" das Schönheitsideal sei, stellt die Oberärztin in einem Kompetenzzentrum für Essstörungen fest. Schätzungen zufolge fühlt sich heute mindestens jede zweite Frau zu dick.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.