Jugoslawische Ex-Agenten wegen Mordes verurteilt

Zdravko Mustac und Josip Perkovic am 03.08.2016 im Münchner Oberlandesgericht

Politik | Frontal 21 - Jugoslawische Ex-Agenten wegen Mordes verurteilt

Am OLG München wird derzeit zwei führenden Mitarbeitern des ehemaligen jugoslawischen Geheimdienstes der Prozess gemacht. Sie sollen 1983 einem regimekritischen Exilkroaten ermordet haben.

Datum:
Verfügbarkeit:
Video leider nicht mehr verfügbar

Frontal21 berichtete über eine Mordserie in den 80er Jahren, die Agenten aus dem kommunistischen Jugoslawien unter anderem in Deutschland begangen hatten. Jetzt hat das Oberlandesgericht München zwei jugoslawische Ex-Offiziere wegen Ermordung des Regimekritikers Stjepan Djureković zu lebenslanger Haft verurteilt.

Der Nachrichtendienst des ehemaligen jugoslawischen Diktators Josip Broz Tito hat im Ausland reihenweise Regimekritiker umbringen lassen. Zwischen 1946 und 1989 wurden weltweit 68 kroatische Emigranten ermordet, davon allein in Westdeutschland 37. Zu den Opfern zählt auch Stjepan Djureković, der 1983 im bayerischen Wolfratshausen ermordet wurde. Er war erst Spitzenmanager in Jugoslawien, bevor er nach Deutschland flüchtete und ein scharfer Kritiker des sozialistischen Jugoslawiens wurde. Erst im April 2014 – nach dem EU-Beitritt - lieferte Kroatien den ehemaligen Geheimdienst-Chef Jugoslawiens, Zdravko Mustac, nach Deutschland aus, ebenso den früheren Geheimdienstgeneral Josip Perković. Beide wurden im Fall Djureković unter Mordanklage gestellt.

Jetzt hat das Oberlandesgericht München die beiden Spitzenagenten wegen Ermordung des Regimekritikers zu lebenslanger Haft verurteilt. Mustac und Perković hätten den Exilkroaten nicht selbst umgebracht, sich aber als Drahtzieher am gewaltsamen Tod Djurekovićs mit schuldig gemacht. Die Verteidigung, die Freisprüche gefordert hatte, will die Entscheidung vor dem Bundesgerichthof anfechten.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet