Sie sind hier:

Vergiss mich, Internet!

Neuer europäischer Datenschutz

Datenschutz

Am 25. Mai tritt in der Europäischen Union die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft. Die Neuregelung verpflichtet Unternehmen, transparent mit Nutzerdaten umzugehen. Sie betrifft auch soziale Netzwerke wie Facebook.

22.05.2018
22.05.2018
Video leider nicht mehr verfügbar

Mit ganzseitigen Anzeigen in überregionalen Tageszeitungen wirbt überraschend auch das Online-Netzwerk für die neue EU-Gesetzgebung. Das Gesetz bedeute "mehr Datenschutz für dich", schreibt Facebook.

Darüber staunt der EU-Politiker Jan Philipp Albrecht, der die neue Datenschutz-Gesetzgebung maßgeblich mit aus der Taufe gehoben hat. "Die hatten eigentlich geträumt, dass wir Europäer den Datenschutz über Bord werfen", so der digital-, innen- und justizpolitische Sprecher der Grünen Fraktion im Europäischen Parlament. Nun habe ausgerechnet die oft als schwach und langsam verhöhnte Europäische Union das Gegenteil getan. "Das Geschäftsmodell von Facebook wird jetzt deutlich eingeschränkt", zumal der Konzern jetzt kurz vor dem Stichtag die Datenschutz-Einstellungen für seine Nutzer immer noch nicht auf einem angemessen Stand habe. "Es ist ziemlich sicher, dass so wie Facebook es jetzt macht, Klagen sofort zu erwarten sind."

Aber auch für klassische IT-Konzerne wie Microsoft oder IBM, die versuchen, Arbeitnehmer und Firmen immer stärker über ihre Software zu kontrollieren, zu analysieren und zu beurteilen, gelten nun die strengeren EU-Datenschutzregeln. Erstmals drohen den Datenkraken nun in ganz Europa ungewohnte Widerstände.
 

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.