Ärzte ohne Versicherung

Politik | Frontal 21 - Ärzte ohne Versicherung

Wenn bei einer Behandlung etwas schiefläuft, dann ist der Arzt haftpflichtversichert, davon gehen die meisten Patienten aus. Doch die Realität sieht oft anders aus.

Beitragslänge:
8 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 17.05.2017, 14:20

Wenn bei einer Behandlung etwas schiefläuft, dann ist der Arzt haftpflichtversichert. Davon gehen die meisten Patienten aus. Doch die Realität sieht oft anders aus. Denn immer mehr Ärzte haben keinen Versicherungsschutz - und keiner kontrolliert es.

Versicherungsmakler Bernd Helmsauer, Spezialist für Arzthaftpflicht, rechnet vor, dass monatlich circa 550.000 Patienten von Ärzten behandelt werden, die keinen ausreichenden Versicherungsschutz haben. "Es gibt kein öffentliches Melderegister, es gibt keine Gewissheit für den Patienten, ob ein Versicherungsschutz bei dem ihn behandelnden Arzt besteht“, kritisiert Helmsauer. Ein Grund, warum es unversicherte Ärzte gibt, so der Experte: Oftmals seien die Versicherungssummen zu hoch, die zwischen mehreren hundert und circa 70.000 Euro liegen.

Mangelnde Kontrolle

Wenn einem Arzt dann bei einem Patienten ein Behandlungsfehler unterläuft, geht der Patient oft leer aus, selbst wenn ein Behandlungsfehler eindeutig nachgewiesen ist. Denn in Deutschland besteht zwar für angestellte und niedergelassene Ärzte aus der Human- und Zahnmedizin eine gesetzliche Pflicht, sich zu versichern, doch mangelt es an der Kontrolle. Dies kritisieren Experten schon seit langem. "Niemand kontrolliert, ob sie wirklich versichert sind", klagt Christoph Kranich von der Verbraucherzentrale Hamburg. "Vielleicht wird es am Anfang mal kontrolliert, aber dann nicht mehr. Und wenn der Arzt die Versicherung verliert, dann merkt das weder die Kammer noch der Patient."
Für die Patienten eine untragbare Situation: "Als Patient kann man in einer solchen Situation eigentlich gar nichts machen", kritisiert der Medizinrechtler Jörg Heynemann. "Man kann natürlich den Arzt vorher fragen: Sind sie versichert, bevor ich mich bei ihnen behandeln lasse?" Aber ob er dann wahrheitsgemäß antworte oder nicht, sei ja seine Sache, so der Anwalt. Da sei man als Patient letztlich ausgeliefert.

Experten fordern Meldesystem für Ärzte-Haftpflicht

Experten fordern schon lange, dass die Politik endlich handeln und ein Meldesystem, ähnlich wie bei der KFZ-Haftpflicht, für die Ärzte-Haftpflicht einführt. Dies müsste dann auch ins Patientenrechtegesetz aufgenommen werden. Doch solange dies nicht geschieht, werden Patienten immer wieder leer ausgehen – auch wenn sie im Recht sind.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet