Befristete Arbeitsverträge

Ende der Unsicherheit?

Politik | Frontal 21 - Befristete Arbeitsverträge

Die SPD hat gut verhandelt, darüber sind sich alle einig. Gleich drei Schlüsselressorts in der künftigen Bundesregierung sollen an die Sozialdemokraten gehen. Außerdem bekommen sie drei weitere Ministerien in der Großen Koalition.

Beitragslänge:
8 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 13.02.2019, 21:00

Aber hat sie auch für die rund 2,8 Millionen Arbeitnehmer, die in Deutschland befristet angestellt sind, gut verhandelt? Im Öffentlichen Dienst wird inzwischen jede zweite Stelle, die neu besetzt wird, befristet vergeben. Von einem "wirklichen Durchbruch" ist im gemeinsamen Koalitionsvertrag von Union und SPD die Rede. Wörtlich heißt es: "Möglichkeiten der befristeten Beschäftigung werden reduziert. Sachgrundlose Befristungen werden wieder zur Ausnahme, das unbefristete Arbeitsverhältnis soll wieder zur Regel werden in Deutschland. Endlose Kettenbefristungen werden abgeschafft."

Frontal 21 hat nachgefragt: Was würde sich mit dem Kompromiss von CDU/CSU und SPD konkret ändern?

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.