Sie sind hier:

Brennende Fassaden

Wie gefährlich ist die Wärmedämmung?

Hochhausbrand in London

Der Hochhausbrand in London kostete bislang 79 Menschen das Leben. Die deutsche Bundesbauministerin Barbara Hendricks (SPD) reagierte nur einen Tag nach dem Unglück: Nach menschlichem Ermessen könne so eine Katastrophe in Deutschland nicht passieren.

Datum:
20.06.2017
Verfügbarkeit:
Video leider nicht mehr verfügbar

Experten haben da Zweifel. Denn immer mehr Fassaden werden in Deutschland gedämmt und das vor allem mit einem Material, das brennbar ist.

Polystyrol ist preiswert, steht wegen seiner Brenneigenschaften aber in der Kritik. Deutsche Feuerwehren haben nach Angabe ihres Verbandes rund 100 Brandfälle ausgewertet, an denen Wärmedämmverbundsysteme mit Polystyrol beteiligt waren. Dabei waren elf Todesfälle und weit mehr als 100 Verletzte zu beklagen. Deshalb wurden in den vergangenen Jahren Gesetze verschärft: Sogenannte Brandriegel sollen verbaut werden, um im Ernstfall ein Übergreifen der Flammen zu verhindern. Doch helfen schärfere Baugesetze wirklich? Viele Regeln gelten nur für Neubauten nicht für den Altbestand. Wie genau wird der Einbau von Brandriegeln kontrolliert? Warum verzichtet die Bauwirtschaft nicht komplett auf brennbare Dämmmaterialien?

„Frontal 21“ über Fassadenbrände in Deutschland und die Konsequenzen aus der Katastrophe von London.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.